BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Drucken
 

Eigenbetrieb Kindertageseinrichtungen der Lutherstadt Eisleben

Grabenstr. 20
06295 Lutherstadt Eisleben

Telefon (03475) 7119788
Telefax (03475) 6129289

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.kindertageseinrichtungen-eisleben.de

Öffnungszeiten:
Geschäftszeiten der zentralen Verwaltung des Eigenbetriebes:

Dienstag: 09.00 Uhr bis 11.30 Uhr und 13.00 Uhr bis 17.30 Uhr
sowie nach telefonischer Vereinbarung

Betriebsleiter: Arwed Reichelt


Aktuelle Meldungen

Wiedereröffnung der Kita "Haus Sonnenschein" in der Fröbelstraße

(14. 09. 2020)

Sehr geehrte Eltern,

 

der Umzug unserer Kita "Haus Sonnenschein" aus dem Ausweichquartier in der Magdeburger Straße in die frisch sanierten Räumlichkeiten ist geschafft.

Wir freuen uns, Sie und Ihre Kinder wieder an "alter" Stätte in der Fröbelstraße Nr. 5 zu den regulären Öffnungszeiten begrüßen zu dürfen.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Das Team der Kita "Haus Sonnenschein"

Foto zur Meldung: Wiedereröffnung der Kita "Haus Sonnenschein" in der Fröbelstraße
Foto: Wiedereröffnung der Kita "Haus Sonnenschein" in der Fröbelstraße

Informationsschreiben an Eltern und pädagogische Fachkräfte zum Regelbetrieb in KiTas ab dem 27.08.2020

(29. 08. 2020)

Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Mitarbeiter*innen,

 

gemäß § 12 Abs. 2 Satz 2 der "Siebten Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Sachsen-Anhalt" vom 30.06.2020 in Verbindung mit dem Erlass des Ministeriums für Arbeit, Soziales und Integration "Wiederaufnahme des Regelbetriebes in Kindertageseinrichtungen des Landes Sachsen-Anhalt unter Bedingungen zur Pandemie" vom 21.08.2020 erfolgt die Betreuung, Bildung und Erziehung in den Kindertageseinrichtungen ab dem 27.08..2020 wieder im Regelbetrieb.

 

In diesem Zusammenhang hat Sozialministerin Grimm-Benne mit Schreiben vom 27.08.2020 die pädagogischen Fachkräfte in den Kindertageseinrichtungen und die Eltern insbesondere über wichtige Elemente des Hygieneschutzes informiert. Dieses Schreiben finden Sie im Download-Bereich.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

gez. A. Reichelt

Betriebsleitung

[Schreiben Sozialministerin Frau Grimm-Benne]

Foto zur Meldung: Informationsschreiben an Eltern und pädagogische Fachkräfte zum Regelbetrieb in KiTas ab dem 27.08.2020
Foto: Informationsschreiben an Eltern und pädagogische Fachkräfte zum Regelbetrieb in KiTas ab dem 27.08.2020

Elterninformationen zum Regelbetrieb ab dem 27. August 2020

(26. 08. 2020)

Sehr geehrte Eltern,

 

ab dem 27.08.2020 wechseln die Kindertageseinrichtungen des Eigenbetriebes in den Regelbetrieb.

 

Dadurch können wir Ihnen in unseren Kitas und Horten wieder, wie vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie, die normalen Öffnungszeiten anbieten.

 

Bitte beachten Sie, dass weiterhin zwingend die Hygieneregeln einzuhalten sind. In jeder Kita und und in jedem Hort gelten neben den allgemeinen Regeln, wie z. B. dem Abstandsgebot von 1,5 m oder dem regelmäßigen Händewaschen insbesondere für das Tragen des Mund-Nasen-Schutzes spezifische Regeln. 

 

Zudem sind für das Betreten des Geländes der Grundschulen, in welchen unsere Horte untergebracht sind, noch die jeweiligen Hygieneregeln der Schule zu beachten.

 

Bitte informieren Sie sich deshalb vor Ihrem Besuch unserer Kindertageseinrichtungen bspw. an den Aushängen oder bei unseren pädagogischen Fachkräften.

 

Für Ihre Kooperation bedanke ich mich im Voraus!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

A. Reichelt

Betriebsleitung

Foto zur Meldung: Elterninformationen zum Regelbetrieb ab dem 27. August 2020
Foto: Elterninformationen zum Regelbetrieb ab dem 27. August 2020

Danke für die Unterstützung! Danke an das Team der MOBAU Halle, Niederlassung Eisleben!

(20. 08. 2020)

Danke für die Unterstützung!

 

Die Kinder und Erzieher der Kita “Apfelbäumchen”

bedanken sich ganz herzlich beim Team der Firma

Mobau Halle, Niederlassung Eisleben für die großzügige Spende.

Dank Ihrer Unterstützung konnten wir für alle Kinder unserer Kita neues Frühstücks- und Mittagsgeschirr anschaffen.

Die Freude bei unseren Kindern ist darüber sehr hoch.

 

“Es ist ein lobenswerter Brauch: Wer Gutes bekommt, bedankt sich auch” (Wilhelm Busch).

 

Vielen herzlichen Dank!

 

Es bedanken sich alle Kinder aus der Kita “Apfelbäumchen” und

Katrin Weser mit ihrem gesamten Team.

 

Lutherstadt Eisleben, im August 2020

Foto zur Meldung: Danke für die Unterstützung! Danke an das Team der MOBAU Halle, Niederlassung Eisleben!
Foto: Danke!

Stellenausschreibung: Hauswirtschaftskraft (m/w/d)

(15. 08. 2020)

Im Eigenbetrieb Kindertageseinrichtungen der Lutherstadt Eisleben ist ab sofort die Stelle:

 

Hauswirtschaftskraft (m/w/d)

 

für unsere Kindertageseinrichtungen des Eigenbetriebes unbefristet zu besetzen. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Stellenausschreibung im Download-Bereich.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

gez. Reichelt

Betriebsleitung

[Stellenausschreibung Hauswirtschaftskraft (m/w/d)]

Foto zur Meldung: Stellenausschreibung: Hauswirtschaftskraft (m/w/d)
Foto: Stellenausschreibung: Hauswirtschaftskraft (m/w/d)

Elterninformation zu Urlaubsreisen in Risikogebiete

(30. 07. 2020)

Sehr geehrte Eltern,

 

bitte beachten Sie das Informationsschreiben im Downloadbereich hinsichtlich notwendiger Regelungen bei einer Urlaubsreise in ein Risikogebiet.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

gez. Arwed Reichelt

Betriebsleiter

[Elternbrief - Urlaubsreisen in Risikogebiete]

Foto zur Meldung: Elterninformation zu Urlaubsreisen in Risikogebiete
Foto: Elterninformation zu Urlaubsreisen in Risikogebiete

Stellenausschreibung Erzieher (m/w/d) im Kita-Bereich

(28. 07. 2020)

Im Eigenbetrieb Kindertageseinrichtungen der Lutherstadt Eisleben sind ab sofort regelmäßig Stellen in den Kitas als:

 

Erzieher (m/w/d) 

 

zu besetzen.

 

Nähere Informationen zur Stellenausschreibung entnehmen Sie bitte dem Download-Bereich.

[Stellenausschreibung Erzieher (m/w/d) Kita]

Stellenauschreibung Erzieher (m/w/d) für den Hort

(28. 07. 2020)

Im Eigenbetrieb Kindertageseinrichtungen der Lutherstadt Eisleben sind ab sofort regelmäßig Stellen im Hort als:

 

Erzieher (m/w/d) 

 

zu besetzen.

 

Nähere Informationen zur Stellenausschreibung entnehmen Sie bitte dem Download-Bereich.

[Stellenausschreibung Hort-Erzieher (m/w/d)]

Foto zur Meldung: Stellenauschreibung Erzieher (m/w/d) für den Hort
Foto: Stellenauschreibung Erzieher (m/w/d) für den Hort

Stellenausschreibung: Heilpädagoge, Ergotherapeut, Heilerziehungspfleger (m/w/d)

(28. 07. 2020)

Im Eigenbetrieb Kindertageseinrichtungen der Lutherstadt Eisleben ist ab sofort die Stelle:

 

eines Heilpädagogen, eines Ergotherapeuten, eines Heilerziehungspflegers o. ä.  (m/w/d)

 

unbefristet zu besetzen.

 

Die Stellenausschreibung finden Sie im Download-Bereich.

[Heilpädagoge/Ergotherapeut/Heilerziehungspfleger (m/w/d)]

Foto zur Meldung: Stellenausschreibung: Heilpädagoge, Ergotherapeut, Heilerziehungspfleger (m/w/d)
Foto: Stellenausschreibung: Heilpädagoge, Ergotherapeut, Heilerziehungspfleger (m/w/d)

Stellenausschreibung im Eigenbetrieb Kindertageseinrichtung im Bereich der Zentralen Verwaltung

(28. 07. 2020)

Ab sofort ist eine Sachbearbeitungsstelle im Bereich Sekretariat, Steuerung und Koordination in der zentralen Verwaltung des Eigenbetriebes zu besetzen.

 

Nähere Informationen finden Sie in der Stellenausschreibung im Download-Bereich.

[Stellenauschreibung Sachbearbeitung]

Foto zur Meldung: Stellenausschreibung im Eigenbetrieb Kindertageseinrichtung im Bereich der Zentralen Verwaltung
Foto: Stellenausschreibung im Eigenbetrieb Kindertageseinrichtung im Bereich der Zentralen Verwaltung

Elterninformationen Kneipp-Kita "Hasenwinkel" zum Ausweichquartier in Bischofrode ab dem 17.08.2020

(24. 07. 2020)

Liebe Eltern,

 

wie bereits bekannt ist, wollen wir uns vergrößern.

Unsere Kita soll um einen Anbau erweitert werden.

Dafür ist notwendig, die Kita „Hasenwinkel“ für einige Zeit zu verlassen und in ein Ausweichquartier nach Bischofrode zu ziehen.

 

Vorübergehend sind wir dann im Dorfgemeinschaftshaus

„Zur Erholung“

Hermann-Heyne-Str. 36 b

06295 Bischofrode zu finden.

 

Telefonisch zu erreichen sind wir unter: 0174/ 84 91 210.

 

Der Umzug nach Bischofrode findet vom 12.-14.08.2020 statt.

In der Zeit ist es uns nicht möglich, Ihre Kinder in unserer Kita zu betreuen.

Wir bieten Ihnen im Bedarfsfall für die 3 Tage als Ausweich die Kita „Gänseblümchen“, Magdeburger Str.3, 06295 Lutherstadt Eisleben für die Betreuung Ihres Kindes an.

Bitte informieren Sie uns bis spätestens 05.08.2020, in welchem Umfang Sie dort die Betreuung in Anspruch nehmen möchten.

 

Ab 17.08.2020 sehen wir uns zu unseren gewohnten Öffnungszeiten in Bischofrode.

 

Bitte denken Sie daran, alle persönlichen Sachen Ihres Kindes aus unserer Kita mitzunehmen.

 

Für Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

das Erzieherteam.

 

 

Noch ein Hinweis für Ihre Planung: am 09.10.2020 bleibt die Kita auf grund eines Bildungstages der Erzieher geschlossen.

Elterninformation Wiedereröffnung Kita "Haus Sonnenschein"

(24. 07. 2020)

Sehr geehrte Eltern,

 

bitte beachten Sie die wichtigen Informationen in unserem Elternbrief im Downloadbereich.

 

Für mögliche weitere Fragen steht Ihnen das Leitungs-Team der Einrichtung, Frau Taruttis und Frau Windischmann, zu unseren aktuellen Öffnungszeiten telefonisch unter 03475/715745 zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

gez. Reichelt

Betriebsleitung

[Elternbrief vom 24.07.2020]

Foto zur Meldung: Elterninformation Wiedereröffnung Kita "Haus Sonnenschein"
Foto: Elterninformation Wiedereröffnung Kita "Haus Sonnenschein"

Projekt: „Clever in Sonne und Schatten“ - Kneipp-Kita "Hasenwinkel"

(24. 07. 2020)

Im Monat Juli beschäftigten wir uns intensiv mit dem Thema „Sonne und Schatten“.

 

Mit anschaulichem Material des Universitätsklinikum „Carl-Gustav-Carus“ Dresden, einem Sonnenschutz-Rap und unseren beiden „Zauberpuppen“

Max und Lotte besprachen wir, wie wichtig der Sonnenschutz ist.

Sehr interessiert waren die Kinder an der Geschichte „Clown Zitzewitz und der Sonnenschutz“.

An Max und Lotte erkannten die Kinder wie wichtig das Eincremen ist.

Clown Zitzewitz erklärte den Kindern in einem kleinen Film Regeln, die man im Sommer beachten muss.

 

Als Team überprüften wir gemeinsam, welche Maßnahmen wir zu diesem Thema bereits umsetzen bzw. woran wir noch arbeiten müssen.

 

Unsere Ausarbeitung und die Dokumentation des Projekts sendeten wir

an das Universitätsklinikum nach Dresden.

 

Nach Prüfung unserer Unterlagen und einem Telefoninterview wurde uns bestätigt, dass unsere Kita das Thema mit den Kindern gut bearbeitet hat und eine Sonnenschutzstrategie vorweisen kann.

 

Wir wurden ausgezeichnet: Clever in Sonne und Schatten – gut geschützt vor UV-Strahlen.

[Öffizielles Auszeichnungsanschreiben]

[Max und Lotte]

Foto zur Meldung: Projekt: „Clever in Sonne und Schatten“ - Kneipp-Kita "Hasenwinkel"
Foto: Auszeihnung Sonnenschutz

Tag der Verkehrserziehung in der Kneipp-Kita "Hasenwinkel" in Wolferode

(20. 07. 2020)

Am 13.07.2020 führten wir gemeinsam mit Frau Gente von der Polizei

den Tag der Verkehrserziehung durch.

 

Die Kinder stellten ihr Wissen über Verkehrsregeln und -zeichen unter Beweis.

 

Bei einem Spaziergang durch den Ort bestanden alle Kinder ihre Fußgängerprüfung und erhielten dafür den Fußgängerpass.

 

Ein besonderes Highligt für die Kinder war die anschließende „Inspektion“ des Polizeiautos.

[Unser Fußgängerpasss und mehr...]

Foto zur Meldung: Tag der Verkehrserziehung in der Kneipp-Kita "Hasenwinkel" in Wolferode
Foto: Tag der Verkehrserziehung in der Kneipp-Kita "Hasenwinkel" in Wolferode

Wir sind Waldfüchse!

(08. 07. 2020)

Wir sind Waldfüchse!!!!

 

Fast ein Jahr lang beschäftigten sich die Mädchen und Jungen aus der Vorschulgruppe mit dem Thema „Wald“.

 

Wer lebt im Wald?

Wie wächst ein Baum?

Was krabbelt denn da? Der Lebensraum der Insekten.

…..usw.

 

Mit Unterstützung durch Herrn Peter Edel und der Schutzgemeinschaft

deutscher Wald führten wir das Projekt „Waldfuchs“ durch.

 

Am 03.07.2020 war es endlich so weit!

Alle Teilnehmer bekamen ihren Waldfuchpass und ein entsprechendes Capi.

 

Die Freude der Kinder war nicht zu übersehen!!!

Foto zur Meldung: Wir sind Waldfüchse!
Foto: Wir sind Waldfüchse!

Elterninformation: NEU-Anmeldungen in unseren Horten

(20. 06. 2020)

Sehr geehrte Eltern,

 

am 01.08.2020 beginnt das neue Kita-Jahr und mit ihm der Start für viele neue Kinder in unseren Einrichtungen.

Vorab ist es notwendig zur Aufnahme ihres Kindes in eine unserer Kindertageseinrichtungen Daten zum Vertragsabschluss zu erheben. Dies erfolgt üblicherweise in einem Aufnahmegespräch. Da uns alle derzeit die COVID-19 Pandemie vor besondere Aufgaben stellt und Gespräche kurz gehalten werden sollen, bitten wir Sie um Ihre Unterstützung, damit wir diese Herausforderung gut meistern und dennoch alle wichtigen Anliegen klären können.

Im Download-Bereich stellen wir Ihnen die Formulare zur "Datenerfassung zur Aufnahme eines Kindes in die Kindertageseinrichtung" und die Erklärung zur "Vorgehensweise im Fall eines Zeckenstichs während des Kita-Besuchs" zur Verfügung. Bitte drucken Sie sich diese aus und bringen Sie bereits ausgefüllt zum vereinbarten Aufnahmegespräch mit.

Die Hort-Leiterinnen werden mit Ihnen die Anmeldeformulare besprechen und mögliche Verständnisfragen klären. Wichtig ist, dass Sie alle notwendigen Unterlagen dabei haben.

Neben den beiden ausgefüllten Formularen bringen Sie bitte für die Anmeldung mit:

  1. Zuweisungsbescheid vom Landkreis Mansfeld-Südharz für Ihren Hortplatz
  2. Personalausweis (Reisepass/Aufenthaltsbescheinigung) zur Ausweisung der berechtigten Antragsteller/ Sorgeberechtigten
  3. für eine Einzugsermächtigung IBAN und BIC Nummer
  4. evtl. vorliegendes Grundanerkenntnis für behinderte Kinder
  5. Masernschutzimpfung/Impfausweis Ihres Kindes
  6. Negativbescheinigung Sorgerecht (bei alleinigen Sorgerecht) - Bei gemeinsamen Erziehungs-und Sorgerecht ist die persönliche Vorstellung beider notwendig.

 

Für das Aufnahmegespräch zur Hortanmeldung vereinbaren Sie bitte vorher telefonisch einen Termin, damit es nicht zu unnötigen Wartezeiten für Sie kommt.

 

Hinweis: Bitte betreten Sie die Räumlichkeiten der Schule bzw. des Hortes nur mit einem Mund-Nasen-Schutz und wahren Sie die notwendigen Abstands- und Hygieneregeln.

 

Für die Terminvereinbarungen erreichen Sie unsere Horte zu den typischen Öffnungszeiten telefonisch unter:

  • Hort GS „Am Schloßplatz“ – 03475/ 655 828,
  • Hort GS „Torgartenstraße“ – 03475/ 655 838,
  • Hort GS „Thomas Müntzer“ – 03475/ 655 848,
  • Hort GS „Geschwister Scholl“ – 03475/ 711 871.

 

Für Ihre Kooperation bedanken wir uns im Voraus.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

Arwed Reichelt

gez. Betriebsleiter

[Datenerfassungsblatt]

[Umgang mit Zeckenbissen]

Foto zur Meldung: Elterninformation: NEU-Anmeldungen in unseren Horten
Foto: Elterninformation: NEU-Anmeldungen in unseren Horten

Eine wichtige Etappe ist geschafft - Neugestaltung der Außenanlagen in der Kreativ-Kita "Gänseblümchen"

(20. 06. 2020)

Gemeinschaftsprojekt Spielplatz

 

Heiko Weise ist Vater von zwei Kindern. Eines besucht die Grundschule. Der jüngste Spross der Familie ist in der Kreative-Kita „Gänseblümchen“ in der Magdeburger Straße.

Wenn Heiko Weise den Kleinen nachmittags vom Spielplatz abgeholt hat, hat er sich ein ums andere Mal gedacht, dass man doch da mal was machen könnte, im Spielplatzbereich der Kita. Ohne viel Geld, ohne viel Aufwand. Hat er sich gedacht.

Dann hat er "nur mal so" geholfen, ein Klettergerüst aufzubauen; und dann eine Rutsche aufzustellen.

 

Und dann haben sich 15 Eltern im vergangenen Jahr zum Arbeitseinsatz an einem Samstag auf dem Kindergartenspielplatz getroffen. Grundidee, ganz klar, alle packen an, alle machen etwas  - dann kann ganz einfach etwas Großes entstehen. Hat er sich so gedacht. Einfach so.

Wie so oft im Leben sind Theorie und Praxis nicht immer ganz „passig“. Nach dem Subbotnik hatte sich auf dem Spielplatz schon sehr viel getan. Aber irgendwie ließ Heiko Weise das ganze Areal dann nicht mehr los.

Mittlerweile hat der Eisleber Unternehmer Holzhackschnitzel als Fallschutz für den Bereich rund um das Klettergerüst (das, was er im vergangenen Jahr aufgebaut hatte) angeliefert, Rundhölzer als Begrenzung für die einzelnen Spielbereiche gesetzt, Muttererde für den Erdtunnel mit Kletterhügel aufgeschüttet, zwei Hochbeete aufgebaut, eine Rutsche in den Hang gebaut, Rasenborte gesetzt, Wege gepflastert …

Fehlt nur noch ein Aufstieg und die Rutsche für den Kletterhügel. Nur noch. Warum macht er das alles?

 

Das hat sich auch Maria Grenzdörfer, stellvertretende Leiterin der Kita, bei sich so gedacht. Warum? - „Nur wegen der Kinder“, sagt der Familienvater. Einfach so. Und: „Ich konnte doch nicht mittendrin aufhören.“ Nein, konnte er nicht. Das Ergebnis aber kann sich sehen lassen.

Der Kita-Spielplatz hat sich sichtlich verändert. Vor Kurzem wurde "noch" Rollrasen gepflanzt. Drei Hausmeister aus den Kindereinrichtungen der Stadtverwaltung Lutherstadt Eisleben haben beim Verlegen geholfen. Die Regengüsse der vergangenen Tage kommen dem grünen Teppich zu pass. Und der Rollrasen kommt von Andreas Dümmler vom Verband der Gartenfreunde Mansfelder Land - Eisleben e.V.; besser gesagt das Geld dafür. Dümmler selbst engagiert sich sehr in einem Naturprojekt der Kita.

Der Gartenfreund hat sich auch des Kletterturms vom Spielplatz angenommen. Weil er ihn reparieren möchte - neuer Schliff, neue Farbe, Kaputtes ersetzen und dann wieder aufstellen.

 

Das Gemeinschaftsprojekt, an dem auch andere Eltern und Gartenfreunde eine Aktie haben, neigt sich langsam dem Ende zu. Einem Ende, das sich sehen lassen kann. Freilich anderes, als sich das Heiko Weise am Anfang vorgestellt hat. Möchte er mal überschlagen, was das alles gekostet hat?- Heiko Weise winkt ab. Lieber nicht.

In wenigen Wochen soll der Spielplatz eröffnet werden. Ende Juli hat Maria Grenzdörfer anvisiert. Ein „Dankeschönfest“ war geplant. Eigentlich. Ob und wie das unter den derzeitigen Bedingungen stattfinden kann, ist allerdings ungewiss. Ihr Wunsch bleibt: „Wir möchten so sehr, dass auch unsere Vorschulkinder, bevor sie die Einrichtung verlassen, noch in den Genuss kommen, auf dem neuen Spielplatz zu spielen. Sie haben in den vergangenen Wochen so viele Einschränkungen hinnehmen müssen.“

Foto zur Meldung: Eine wichtige Etappe ist geschafft - Neugestaltung der Außenanlagen in der Kreativ-Kita "Gänseblümchen"
Foto: Eine wichtige Etappe ist geschafft - Neugestaltung der Außenanlagen in der Kreativ-Kita "Gänseblümchen"

Neues von Paul und Paulinchen - Danke für die vielen Zeitungsspenden

(20. 06. 2020)

Zeitungsspende

Foto zur Meldung: Neues von Paul und Paulinchen - Danke für die vielen Zeitungsspenden
Foto: Neues von Paul und Paulinchen - Danke für die vielen Zeitungsspenden

Elterninformation: Sommerferienplanung Hortkinder

(20. 06. 2020)

Liebe Eltern,

 

die Sommerferien (16.07.-26.08.2020) stehen vor der Tür.

 

Bitte melden Sie Ihren Bedarf zur Betreuung Ihres Kindes in den Sommerferien verbindlich bis 03.07.2020 in Ihrer Hort-Einrichtung an.

 

Eine gute Planung ist in dieser herausfordernden Zeit sehr wichtig, um Ihren Kindern ein anspruchsvolles Ferienprogramm anbieten zu können.

Veranstaltungen müssen unter größerem, verbindlicherem Aufwand angemeldet und durchgeführt werden.

 

Wir wünschen Ihnen einen erholsamen Sommer und freuen uns auf Ferien voller Spaß und Kinderlachen!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

gez. Arwed Reichelt

Betriebsleiter

Erinnerung an laufende Elternbefragung – Betreuungszeiten im Hort

(20. 06. 2020)

 

Sehr geehrte Eltern,

 

aktuell läuft eine Elternbefragung zu den zukünftigen Hortbetreuungszeiten gem. § 5 Abs. 5 KiFöG des Landes Sachsen-Anhalt.

Bitte geben Sie Ihrem Hort spätestens bis zum  bis zum 24.06.2020 eine entsprechende Rückmeldung.

 

Im Voraus bedanken wir uns für Ihre Unterstützung!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

gez. Arwed Reichelt

Betriebsleiter

Herzlichen Dank an die Stadtwerke der Lutherstadt Eisleben

(17. 06. 2020)

Nachhaltig soll es sein

 

„Wir dachten, heute kommen wir mal zu euch“, begrüßt Geschäftsführer Mirko Loth von den Stadtwerken Lutherstadt Eisleben die artig auf der Wiese sitzenden Kinder der Kita "Bummi" in der Lindenallee. Normalerweise versorgen die Stadtwerke Haushalte und öffentliche Einrichtungen der Lutherstadt Eisleben mit Wasser, Strom und Gas. Dem regional verwurzelten Unternehmen, einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft der Lutherstadt Eisleben, liegt aber auch das am Herzen, was die Lutherstadt Eisleben lebenswert macht. Und Kindereinrichtungen gehören da ausdrücklich dazu.

Gewissermaßen als Auftakt schaute deshalb Mirko Loth und seine Mitarbeiterin Sindy Engler mit einer Spende über 150 Euro in der Kindereinrichtung des Eigenbetrieb Kindertagesstätte der Lutherstadt Eisleben vorbei.

Kita-Leiterin Kathrin Weißenborn ließ offen, was die Einrichtung mit der Geld erwirbt. Das wird nämlich in der Kita höchst demokratisch, ja sogar parlamentarisch, entschieden. Das Kinderparlament, nämlich, dem gewählte Vertreter aus allen Kita-Gruppen angehören, darf darüber befinden. „Gelebte Partizipation“, eben, befindet Arwed Reichelt.

Der Leiter des Eigenbetriebes nahm die Spendenübergabe zum Anlass, nicht nur dem Geschäftsführer der Stadtwerke, sondern auch dem neuen Bürgermeister der Lutherstadt Eisleben, Carsten Staub, die integrative Einrichtung vorzustellen.

Und die zeigten sich tief beeindruckt von der liebevollen Ausgestaltung der Kita und vom Engagement der Mitarbeiterinnen. Interessiert erfragten sie Arbeitsweise aber auch Probleme im Kita-Alltag.

Für Mirko Loth stand zugleich fest, das war nicht der letzte Besuch vor Ort.

Nachhaltigkeit fängt bei ihm in der pädagogischen Arbeit im Kindergarten an. Denn, die Fachkräfte, die sich in seinem Unternehmen bewerben, haben einst ihre ersten Schritte in einer der Kindereinrichtungen gemacht.

 

Apropos Nachfrage, apropos interessiert: Wenn man schon einmal den Bürgermeister zu Besuch hat, kann man ihn auch gleich mal fragen, was er so macht in seinem Amt. Und wer könnte das charmanter und vor allen Dingen kindgerechter als Paula und Paulinchen? Die beiden Handpuppen erfreuen sich bei den Kindern größter Beliebtheit und haben in den vergangenen Wochen, die gerade für die Kleinen und Kleinsten nicht einfach waren, Maskottchenstatus erreicht.

Denn, wie erklärt man Kindern, was genau nochmal „eingeschränkter Regelbetrieb“ ist? … oder, was ein Bürgermeister so alles macht?

 

Neugierig? - Das ganze Interview als Video gibt es auf der Homepage des Eigenbetriebes unter www.kindertageseinrichtungen-eisleben.de

Foto zur Meldung: Herzlichen Dank an die Stadtwerke der Lutherstadt Eisleben
Foto: Herzlichen Dank an die Stadtwerke der Lutherstadt Eisleben

Der Bürgermeister Herr Staub zu Besuch bei Paula und Paulinchen in der I-Kita "Bummi"

(15. 06. 2020)

Bürgermeister Herr Staub im Interview mit Paula und Paulinchen

Pressemitteilung - Zwei Wochen im eingeschränkten Regelbetrieb - Kindereinrichtungen ziehen erstes Resümee

(13. 06. 2020)

Wie sieht ein Kindergartenalltag im eingeschränkten Regelbetrieb eigentliche aus?

 

Regelbetrieb, das klingt nach Normalität. Doch „normal“ ist in den Zeiten von „Corona“ ein sehr weit gefasster Begriff. Seit 2. Juni 2020 dürfen alle Kinder wieder in den Kindereinrichtungen betreut werden. Alle, uneingeschränkt.

 

Eingeschränkt ist der Alltag allerdings dennoch. Abstandsregeln, geschlossene Gruppen, umfangreiche Hygienemaßnahmen – ein logistischer Meisterakt, der allen Beteiligten viel abfordert. „Aktuell (mit Stand 10. Juni) betreuen wir 440 Kinder in den zehn Einrichtungen in der Trägerschaft der Lutherstadt Eisleben“, erläutert Arwed Reichelt, Leiter des EB Kindertagesstätten der Lutherstadt Eisleben. 75 Prozent der Betreuungsverträge werden in den Kindertagesstätten abgerufen, 40 Prozent in den Horten.

 

Betreuungsverträge insgesamt hat der EB 731 geschlossen. Dass die Betreuungszahlen in den Horten noch so gering sind, liegt schlichtweg daran, dass noch nicht alle Grundschulen der Lutherstadt Eisleben wieder im Vollbetrieb laufen. Das ändert sich allerdings in den nächsten Wochen.

Die Herausforderungen, die die Kindereinrichtungen in den vergangenen zwei Wochen zu stemmen hatten, werden dann nicht geringer. Die permanente und konsequente Umsetzung der Hygieneregeln ist nur eine davon.

 

Die separierte Gruppenbetreuung lässt nicht viel Spielraum in der Personaldecke zu. „Wir haben Mitarbeiterinnen, die im normalen Arbeitsablauf vormittags in einer Kita arbeiten und nachmittags in der Hortbetreuung“, schildert der Eigenbetriebsleiter die herkömmliche Betreuungssituation. Nun sind die Kita und die drei Horte in der Lutherstadt Eisleben räumlich voneinander getrennt. Nach der derzeitiger Verordnung müssen die Erzieherinnen allerdings in ihren Räumlichkeiten mit festen Gruppen verbleiben, dürfen weder Gruppe noch Räumlichkeit wechseln. Das betrifft zehn Erzieherinnen, die nicht zwischen Hort und Kita täglich wechseln dürfen. Verbleiben diese in der Kita – fehlt qualifiziertes Betreuungspersonal im Hort; bleiben die Erzieherinnen im Hort, fehlen diese in der Kita – die Mitarbeiterinnen dort kompensieren dies mit dem Aufbau an Mehrstunden auf. Das kann nur bedingt langfristig so organisiert werden.

 

Hinzu kommen als Risikogruppe attestierte Erzieherinnen und saisonal bedingter Krankenstand. „Wir arbeiten mit 80 Prozent der personellen Kapazitäten“, so Reichelt. Ein Zustand, den er sehr kritisch sieht und deshalb mit dem Kuratorium und den jeweiligen Elternvertretern besprechen möchte. „Wir müssen notwendige Anpassungen vornehmen, um unter den derzeitig bestehenden Regeln langfristig einen geregelten Ablauf in den Einrichtungen gewährleisten zu können“. Man habe deshalb die vergangenen zwei Wochen genau analysiert.

Jetzt gilt es die Ressourcen dauerhaft zu erhalten. Der Hortbetrieb ist abgesichert. In den Kindertagesstätten stehen die Erzieher*innen in engen Absprachen mit den Eltern. Und auch, wenn jedes Kind wieder Anspruch auf eine Betreuung hat, klären die Erzieherinnen die zwingende Notwendigkeit dieser ab.

 

Denn, vielen Eltern sei es nicht bewusst, was ein eingeschränkter Regelbetrieb bedeutet. Das heißt nämlich nicht, dass alles so laufen kann wie früher. Wer auf die Kita-Betreuung nicht angewiesen ist, sollte seine Kinder weiter zu Hause lassen. So sehe es die Eindämmungsverordnung des Landes trotz der Lockerungen vor.

 

Arwed Reichelt kann indes nicht genug betonen, dass sich eine Vielzahl der Elternschaft vernünftig und verständnisvoll, ja, solidarisch mit den Kindereinrichtungen zeigt und das unermüdliche Engagement der Mitarbeiterinnen honorieren.

 

„Die Situation ist nicht einfach, nicht für die Erzieherinnen, nicht für die Eltern und schon gar nicht für die Kinder. Wir haben bisher immer Lösungen für jede spezielle Herausforderungen gefunden. Wenn es uns jetzt noch gelingt, eine moderate Anpassung in den Öffnungszeiten der Kindereinrichtungen vorzunehmen, dann können wir langfristige ein konstante Betreuung garantieren.“

Foto zur Meldung: Pressemitteilung - Zwei Wochen im eingeschränkten Regelbetrieb - Kindereinrichtungen ziehen erstes Resümee
Foto: Pressemitteilung - Zwei Wochen im eingeschränkten Regelbetrieb - Kindereinrichtungen ziehen erstes Resümee

Pressemitteilung - aktueller Stand Sanierungsmaßnahmen Kita "Haus Sonnenschein"

(12. 06. 2020)

Die umfangreichen Sanierungsmaßnahmen in der Kindertagesstätte „Sonnenschein“ neigen sich dem Ende zu.

Ab September 2020 soll, wenn alles nach Plan läuft, wieder Kinderlachen durch die Räumlichkeiten in der Friedrich-Fröbel-Straße schallen.

„Wir rechnen mit der Fertigstellung des Bauvorhabens mit Ende der ersten Augustwoche“, war aus dem städtischen Bauamt zur erfahren. In enger Abstimmung mit denen am Bauvorhaben beteiligten Unternehmen und dem Eigenbetrieb Kindertagesstätten der Lutherstadt Eisleben, zu dem das „Haus Sonnenschein“ gehört, erfolgen die Absprachen für den weiteren Planungsverlauf.

„Wir bekommen sehr viele Anfragen von Eltern, wie es mit der Kita weitergeht“, so Arwed Reichelt, Leiter des Eigenbetriebes. Das öffentliche Interesse ist verständlicherweise groß. Gerade und auch weil die derzeitige Situation  - die Covid-19-Pandemie und der damit verbundene Stillstand des gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Lebens – einen Termin verzögerten Bauabschluss befürchten ließ. „Zurzeit befinden wir uns im zeitlichen Rahmen des vorgegebenen Bauablaufplans, sodass größere Verzögerungen nicht zu erwarten sind. Es kam zu keinen Engpässen bei der Materialbeschaffung oder anderen Corona bezogenen Verzögerungen“, kann die Bauherrin, die Lutherstadt Eisleben, alle Beteiligten beruhigen.

Verläuft alles weiterhin plangemäß, soll die Kindereinrichtung nach Abschluss der Bauarbeiten in der 33. Kalenderwoche grundhaft gereinigt werden. Im Anschluss werden zunächst die in Hedersleben gelagerten Möbel angeliefert. In der Zeit vom 27. bis 31. August dann die Möbel aus dem „Ausweichquartier“ in der Magdeburger Straße, wo die Kinder derzeit betreut werden. Für diesen Zeitraum, also vom 27. bis 31. August, bleiben die Einrichtungen sowohl in der Magdeburger Straße als auch in der Friedrich-Fröbel-Straße geschlossen. Für den 1. September dieses Jahres ist die Eröffnung und der Einzug der Kinder im neuen, alten „Haus Sonnenschein“ geplant.

 

Hintergrundinformationen:

Ende Dezember 2018 begannen die umfangreichen energetischen und allgemeinen Sanierungsmaßnahmen in der Kita „Haus Sonnenschein“ in der Friedrich-Fröbel-Straße 5, in der Lutherstadt Eisleben. Die Finanzierung der Baumaßnahmen erfolgt über Zuwendungen aus den Förderprogrammen STARK III und EFRE.

Foto zur Meldung: Pressemitteilung - aktueller Stand Sanierungsmaßnahmen Kita "Haus Sonnenschein"
Foto: Pressemitteilung - aktueller Stand Sanierungsmaßnahmen Kita "Haus Sonnenschein"

I-Kita "Bummi": Neues von Paul, Paula und Paulinchen - Unser eingeschränkter Regelbetrieb

(04. 06. 2020)

Paul, Paula und Paulinchen: Der eingeschränkte Regelbetrieb in unserer Kita... 

Informationen zum eingeschränkten Regelbetrieb in den Horten der Eisleber Grundschulen ab dem 02.06.2020

(29. 05. 2020)

Sehr geehrte Eltern,

 

endlich haben wir die für unsere Planung noch notwendigen Entscheidungen von unserer Fachaufsicht und dem Gesundheitsamt erhalten und können Ihnen verbindlich mitteilen, dass der Hortbetrieb an den vier Grundschulen "Am Schloßplatz", "Torgartenstraße", "Geschwister Scholl" sowie "Thomas Müntzer" mit den üblichen Öffnungszeiten angeboten werden kann.

Bitte beachten Sie die schulspezifischen Abstands- und Hygieneregeln, wenn Sie Ihr Kind zum Frühhort bringen bzw. vom Hort abholen.

Ich wünsche Ihnen ein schönes Pfingstfest und bleiben Sie gesund.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

gez. Arwed Reichelt

Betriebsleitung

Foto zur Meldung: Informationen zum eingeschränkten Regelbetrieb in den Horten der Eisleber Grundschulen ab dem 02.06.2020
Foto: Informationen zum eingeschränkten Regelbetrieb in den Horten der Eisleber Grundschulen ab dem 02.06.2020

Verbindliche Öffnungszeiten ab dem 02.06.2020 für unsere KiTas

(29. 05. 2020)

Sehr geehrte Eltern,

 

endlich haben wir die für unsere Planung noch notwendigen Entscheidungen unserer Fachaufsicht und des Gesundheitsamtes erhalten und können Ihnen ab den 03.06.2020 wieder erweiterte Öffnungszeiten im Rahmen des eingeschränkten Regelbetriebes in allen unseren Einrichtungen anbieten. Die genauen Zeiten für Ihre KiTa entnehmen Sie bitte der Übersicht im Download-Bereich.

 

Bitte beachten Sie ab dem 02.06.2020 die notwendigen Abstands- und Hygieneregeln insbesondere beim Bringen und Abholen Ihrer Kinder in unseren Einrichtungen.

 

Ich wünsche Ihnen ein angenehmes Pfingstfest und bleiben Sie gesund!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

gez. Arwed Reichelt

[Öffnungszeiten KiTas ab 02.06.2020]

Foto zur Meldung: Verbindliche Öffnungszeiten ab dem 02.06.2020 für unsere KiTas
Foto: Verbindliche Öffnungszeiten ab dem 02.06.2020 für unsere KiTas

Wichtige Elterninformationen für die Umsetzung des eingeschränkten Regelbetriebes ab dem 02.06.2020 in unseren Kitas

(28. 05. 2020)

Sehr geehrte Eltern,

 

bitte beachten Sie den beigefügten Elternbrief im Download-Bereich.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

gez. Arwed Reichelt

Betriebsleitung

[Elternbrief]

Foto zur Meldung: Wichtige Elterninformationen für die Umsetzung des eingeschränkten Regelbetriebes ab dem 02.06.2020 in unseren Kitas
Foto: Wichtige Elterninformationen für die Umsetzung des eingeschränkten Regelbetriebes ab dem 02.06.2020 in unseren Kitas

Erlass zum eingeschränkten Regelbetrieb in Kitas und Tagespflegestellen

(27. 05. 2020)

Sehr geehrte Eltern,

 

als Information für Sie finden Sie im Download-Bereich den Erlass vom 26.05.2020, welcher die Umsetzung des eingeschränkten Regelbetriebes in den Kitas ab dem 02.06.2020 regelt.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

gez. Arwed Reichelt

Betriebsleiter

[Erlass Eingeschränkter Regelbetrieb ab dem 02.06.2020]

Foto zur Meldung: Erlass zum eingeschränkten Regelbetrieb in Kitas und Tagespflegestellen
Foto: Erlass zum eingeschränkten Regelbetrieb in Kitas und Tagespflegestellen

Elternbrief des Ministeriums für Arbeit, Soziales und Integration zum eingeschränkten Regelbetrieb in den Kitas ab dem 02.06.2020

(25. 05. 2020)

Sehr geehrte Eltern,

 

im Download-Bereich finden sind einen Brief unserer Ministerin Frau Grimm-Benne.

Das Ministerium hat uns gebeten, den Brief an Sie weiterzuleiten.

 

In den nächsten Tagen werden wir Ihnen mitteilen, wie die Kitas und Horte des Eigenbetriebes in der Woche nach Pfingsten geöffnet sein werden und worauf Sie insbesondere in den Bring- und Abholsituationen besonders achten sollten, um die weiterhin notwendigen Hygienevorschriften umzusetzen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

gez. Arwed Reichelt

Betriebsleitung

[Elternbrief]

Foto zur Meldung: Elternbrief des Ministeriums für Arbeit, Soziales und Integration zum eingeschränkten Regelbetrieb in den Kitas ab dem 02.06.2020
Foto: Elternbrief des Ministeriums für Arbeit, Soziales und Integration zum eingeschränkten Regelbetrieb in den Kitas ab dem 02.06.2020

Erste Hinweise zum eingeschränkten Regelbetrieb ab dem 02.06.2020

(22. 05. 2020)

Sehr geehrte Eltern,

 

um ab dem 02.06.2020  den  eingeschränkten Regelbetrieb in den Kitas und Horten des Eigenbetriebes erfolgreich durchführen zu können, d. h. allen Kindern wieder die Möglichkeit zu geben, ihre vertraute Kindertagesstätte zu besuchen, benötigen wir Ihre Unterstützung in der Umsetzung und Einhaltung der Hygieneregeln.

 

Zudem kann es in einigen Einrichtungen zu einer Verkürzung der Öffnungszeiten kommen.

 

Wir werden Sie ab Mitte nächster Woche im Detail mittels eines Elternbriefes bzw. über unsere Homepage informieren, was Sie insbesondere beim Bringen und Abholen Ihres Kindes zu beachten haben und wie sich die Öffnungszeiten Ihrer Kindertageseinrichtung ggf. verändern werden.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

gez. Arwed Reichelt

Betriebsleitung

 

Foto zur Meldung: Erste Hinweise zum eingeschränkten Regelbetrieb ab dem 02.06.2020
Foto: Erste Hinweise zum eingeschränkten Regelbetrieb ab dem 02.06.2020

Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration - Pressemitteilung

(22. 05. 2020)

Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration - Pressemitteilung

 

Nach Pfingsten können alle Kinder wieder Krippe, Kita und Hort besuchen

 

Ab 2. Juni können in Sachsen-Anhalt wieder alle Kinder Krippe, Kita und Hort besuchen. Das sieht der Kita-Fahrplan des sachsen-anhaltischen Sozialministeriums vor, den Ministerin Petra Grimm-Benne heute vorgestellt hat. „Wir gehen einen großen Schritt der Öffnung und damit auch einen großen Schritt Richtung Normalität“, sagte Grimm-Benne. „Aufgrund der geringen Anzahl Corona-Infizierter in Sachsen-Anhalt ist das bei Einhaltung von Hygiene- und Abstandskonzepten möglich. Darüber bin ich sehr froh.“

 

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie im Download-Bereich.

 

 

[Pressemitteilung vom 18.05.2020]

Foto zur Meldung: Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration - Pressemitteilung
Foto: Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration - Pressemitteilung

Änderung der Notbetreuung in Kindertageseinrichtungen und Tagespflegestellen des Landes Sachsen-Anhalt

(18. 05. 2020)

Sehr geehrte Eltern,

 

per 18.05.2020 gelten neue Regeln im Rahmen der Notbetreuung Ihrer Kinder.

Die in dem Erlass vorgenommenen Veränderungen dienen der Vorberei­tung des Übergangs von der erweiterten Notbetreuung in den eingeschränkten Regelbetrieb in den Kindertageseinrichtungen, der im Rahmen der 6. SARS- CoV-2-Eindämmungsverordnung vorgesehen werden soll.

Die bisher vorgeschriebenen maximalen Gruppengrößen (6 Kinder in der Krippe/ 12 Kinder im Kindergarten /15 Kinder im Hort) werden ab sofort abgeschafft.

Hierdurch wird es für uns etwas einfacher mit den begrenzten Räumlichkeiten eine Notbetreuung zu organisieren. 

Trotzdem ist es weiterhin unbedingt notwendig, dass Sie wie bisher, wöchentlich die Betreuungszeiten Ihres Kindes individuell mit Ihrer Einrichtung absprechen, weil uns aufgrund der weiterhin geltenden Hygieneregeln nicht ausreichend Erzieherinnen und Erzieher zur Verfügung stehen. 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

gez. Arwed Reichelt

Betriebsleitung

Foto zur Meldung: Änderung der Notbetreuung in Kindertageseinrichtungen und Tagespflegestellen des Landes Sachsen-Anhalt
Foto: Änderung der Notbetreuung in Kindertageseinrichtungen und Tagespflegestellen des Landes Sachsen-Anhalt

Unterstützungsangebot für Eltern

(11. 05. 2020)

Sehr geehrte Eltern,

 

die aktuelle Situation stellt uns alle weiterhin vor besondere Herausforderungen. Zeit mit der Familie zu verbringen, ist eine wichtige Zeit. Nur wie sieht es denn aus, wenn Eltern im Homeoffice den Spagat zwischen Beruf und Familie meistern müssen? Oder Alleinerziehende/Eltern nach dieser langen Zeit mit der Betreuung ihrer Kinder rund um die Uhr an ihre eigenen Grenzen geraten? Wir möchten Sie dabei gerne unterstützen, Antworten auf Ihre Fragen zu finden und gemeinsam Lösungen zu finden.

Die Landesregierung orientiert sich durch die Fünfte Eindämmungsverordnung allmählich an den Bedürfnissen der Familien und Kinder und erweitert die Bedingungen für die Notbetreuung. Wir sind uns sicher, dass Sie als Mutter und Sie als Vater ihr Bestes geben. Dennoch wird es auch bei Ihnen Momente geben, da sehnt man sich nach Unterstützung - z. B. ein Gespräch während eines Spaziergangs, um auf eigene Wünsche und Erwartungen aufmerksam zu machen.
Wir möchten Sie einladen, die Angebote der KiTa-Sozialarbeiterinnen anzunehmen. Wird Ihr Kind in der KiTa "Apfelbäumchen" oder in der Kreativ-KiTa "Gänseblümchen" betreut?  Frau Sieg (KiTa "Apfelbäumchen) und Frau Becker-Schulz (Kreativ-KiTa "Gänseblümchen") sind für Sie da, um offene Fragen zu besprechen und Sie zu unterstützen.
Frau Sieg ist telefonisch unter 0151/432 47 864 zu erreichen und Frau Becker-Schulz erreichen Sie unter 0151/677 28 249

"An wen wende ich mich, wenn mein Kind in eine andere KiTa geht?" Ihre Frage ist berechtigt und klar formuliert.

Sie können sich gerne vertrauensvoll an die Bezugserzieherin Ihres Kindes oder an die Leiterin der Kindertagesstätte wenden. Schildern Sie vorab telefonisch Ihre Erwartungen und vereinbaren Sie einen Termin für ein persönliches Gespräch. Sie erhalten umgehend Unterstützung, um unter anderem den Antrag auf Ausnahmegenehmigung  beim zuständigen Jugendamt zu stellen. Sie können das entsprechende Formular auf der Homepage downloaden.
Oder Sie melden sich direkt beim Jugendamt des Landkreises. Der Allgemeine Soziale Dienst (ASD) wird Ihnen bei Ihrem Anliegen behilflich sein. Wenden Sie sich bitte telefonisch an die Bezirkssozialarbeiterinnen für den Bereich Lutherstadt Eisleben:
03464/535 34 14

03464/535 34 18

 

Vielen Dank für Ihr Vertrauen - das Wohl Ihrer Kinder ist unser gemeinsames Ziel!   
    
Mit freundlichen Grüßen aus der Lutherstadt Eisleben


gez. Sabine Ehrenberg
Fachberaterin/QM-Koordinatorin

Foto zur Meldung: Unterstützungsangebot für Eltern
Foto: Unterstützungsangebot für Eltern

Tag der Kinderbetreuung am 11.05.2020

(11. 05. 2020)

Sehr geehrte Erzieherinnen und Erzieher,

 

der heutige Tag der Kinderbetreuung findet in den Einrichtungen unseres Eigenbetriebes unter außergewöhnlichen Bedingungen statt. Die Kitas und Horte sind bis auf Ausnahmen zur Notbetreuung geschlossen:

 

Trotzdem – und vielleicht wird das auch in dieser besonderen Situation einmal mehr deutlich – ist der bundesweite Aktionstag gerade jetzt ein guter Zeitpunkt, um Ihnen, unseren Fachkräften in den Kindertageseinrichtungen DANKE zu sagen.

 

Denn: Sie sind weiterhin da, stehen häufig mit den Kindern und deren Familien in Kontakt, schreiben Briefe, schicken E-Mails oder produzieren sogar eigene Videos mit kreativen Ideen für Freizeitaktivitäten zu Hause.

 

Vielen, vielen Dank für Ihr tägliches Engagement und bleiben Sie gesund!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

gez. Arwed Reichelt

Betriebsleitung

Foto zur Meldung: Tag der Kinderbetreuung am 11.05.2020
Foto: Tag der Kinderbetreuung am 11.05.2020

Kein Schließtag am 11.05.2020 in unseren Einrichtungen

(04. 05. 2020)

Sehr geehrte Eltern,

 

auf Grund der aktuellen Ausnahmesituation wird der geplante Schließtag am 11.05.2020 zum Tag der Kinderbetreuung aufgehoben, das heisst, die KiTas und Horte werden planmäßig die Notbetreuung für Ihre anspruchsberechtigten Kinder anbieten. 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

gez. Arwed Reichelt

Betriebsleiter

Foto zur Meldung: Kein Schließtag am 11.05.2020 in unseren Einrichtungen
Foto: Kein Schließtag am 11.05.2020 in unseren Einrichtungen

Pressemitteilung Landesregierung LSA - Corona-Beschränkungen werden weiter gelockert

(02. 05. 2020)

Sehr geehrt Eltern,

 

nach der heutigen Presseerklärung unserer Landesregierung werden die Corona-Beschränkungen ab dem 04.05.2020 weiter gelockert.

 

Die Notbetreuung in Kindertagesstätten wird erneut erweitert. Anspruch haben jetzt die Kinder von berufstätigen Alleinerziehenden, von Schülerinnen und Schülern, von Studierenden und Beschäftigten in Dienstleistungsbetrieben.

 

Sollten Sie zu diesen Personengruppen gehören ist es weiterhin notwendig vor der Notbetreuung Ihres Kindes einen entsprechenden Ausnahmeantrag bei Ihrer Kindertageseinrichtung zu stellen. Zudem sind von beiden Personensorgeberechtigten eine entsprechende Arbeitgeberbescheinigung einzureichen. Sollten Sie aktuell in Ausbildung sein oder studieren, ist ebenfalls ein entsprechender Nachweis (z.B. Ausbildungsbestätigung Ihres Arbeitgebers oder aktuelle Immatrikulationsbescheinigung) durch Sie zu führen.

Ein Notbetreuung kann grundsätzlich erst stattfinden, wenn alle Unterlagen vollständig durch Sie eingereicht wurden und eine Prüfung der Berechtigung zur Notbetreuung erfolgt ist. Hierfür benötigen wir aktuell mindestens einen Tag. Bitte berücksichtigen Sie diese in Ihrer individuellen Planung.

 

Sollten Sie alleinerziehend sein, müssen Sie dies uns ebenfalls schriftlich erklären. Bitte nutzen Sie dazu den entsprechenden Vordruck auf unserer Internetseite.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

gez. Arwed Reichelt

Betreibsleitung

 

 

 

 

[Erklärung Alleinerziehende]

Foto zur Meldung: Pressemitteilung Landesregierung LSA - Corona-Beschränkungen werden weiter gelockert
Foto: Pressemitteilung Landesregierung LSA - Corona-Beschränkungen werden weiter gelockert

Hinweise zur Hortbetreuung Ihres Kindes ab dem 04.05.2020

(30. 04. 2020)

Sehr geehrte Eltern,

 

uns erreichen zunehmend Anfragen von Eltern, die davon ausgehen, dass mit der Wiedereröffnung der Grundschulen am 04.05.2020 für die vierten Klassen, automatisch auch wieder die Horte geöffnet sind.

 

Dies ist leider nicht so.

 

Aktuell gilt weiterhin § 14 Abs. 1 der 4. SARS-CoV-2-EindVO die Notbetreuung für Kinderhorte.

 

Dahingehend ist es aktuell unerlässlich, dass bevor eine Notbetreuung Ihres Kindes im Hort stattfinden kann, Sie diese vorher bei der Hort-Leitung beantragen.

Erst nach positiver Prüfung kann Ihr Kind die Notbetreuung in Anspruch nehmen.

Bitte nutzen Sie die dafür notwendigen zwei Formulare, die Sie sich auf unserer Homepage unter "Informationen zur Ausnahmesituation" herunterladen können. 

 

Neben dem Antrag auf Ausnahmegenehmigung müssen grundsätzlich beide Personensorgebrechtigte jeweils eine Arbeitgeberbescheinigung einreichen. Davon muss mindst. ein Personensorgeberechtigter in einem infrastrukturkritsichen Bereich arbeiten.

 

Sollte eine alleinige Personensorgeberechtigung bei Ihnen vorliegen, muss diese anhand geeigneter Dokumente erklärt werden (z. B. Auszug aus dem Sorgeregister nach § 58a SGB VIII).

 

Mit freundlichen Grüßen

 

gez. Arwed Reichelt

Betriebsleitung

 

 

 

 

Foto zur Meldung: Hinweise zur Hortbetreuung Ihres Kindes ab dem 04.05.2020
Foto: Hinweise zur Hortbetreuung Ihres Kindes ab dem 04.05.2020

Erlass Notbetreuung in Kindertageseinrichtungen und Tagespflegestellen vom 27.04.2020

(28. 04. 2020)

Sehr geehrte Eltern,

 

am 27.04.2020 wurde ein neuer Erlass zur Notbetreuung in Kindertageseinrichtungen und Tagespflegestellen des Landes Sachsen-Anhalt vom Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration veröffentlicht. Der Erlass gilt ab dem 29.04.2020 und ist im Detail im Download-Bereich nachzulesen.

 

Kurz zusammengefasst werden mit dem Erlass die Kapazitäten für die Notbetreuung in den Kitas erhöht. Gleichzeitig müssen noch stärker als bisher die notwendigen Hygienemaßnahmen in den Einrichtungen umgesetzt und beachtet werden.

 

Bitte beachten Sie, dass trotz der mit dem Erlass verbundenen Kapazitätserweiterungen nicht in jedem Fall die vereinbarte Betreuungszeit für Ihre Kinder in Ihrer gewohnten Einrichtung garantiert werden kann.

Die Einrichtungsleitungen versuchen alle notbetreuungsberechtigte Kinder entsprechend ihrer Betreuungsbedarfe zu berücksichtigen.

 

Hierfür wird es ab sofort notwendig sein, dass Sie die Notbetreuung für Ihr Kind wöchentlich mit Ihrer verantwortlichen Einrichtungsleitung planen. Nur dadurch werden die Einrichtungen in die Lage versetzt, so vielen Kindern wie möglich, ein entsprechendes Angebot für die Notbetreuung zu unterbreiten.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

gez. Arwed Reichelt

Betriebsleitung

 

 

 

[Erlass vom 27.04.2020]

Foto zur Meldung: Erlass Notbetreuung in Kindertageseinrichtungen und Tagespflegestellen vom 27.04.2020
Foto: Erlass Notbetreuung in Kindertageseinrichtungen und Tagespflegestellen vom 27.04.2020

Hinweise für die Beantragung der Notbetreuung in unseren Einrichtungen

(17. 04. 2020)

Sehr geehrte Eltern,

 

für eine erfolgreiche Beantragung der Notbetreuung in einer unseren Einrichtungen beachten Sie bitte folgende Hinweise:

 

1. Bevor eine Notbetreuung stattfinden kann, müssen Sie diese Notbetreuung bei der Leitung der Einrichtung, in der Ihr Kind betreut werden soll, formell beantragen.

 

2. Dafür benötigen wir von Ihnen den vollständig ausgefüllten Antrag auf eine Ausnahmegenehmigung (siehe Download-Bereich) sowie

 

3. jeweils eine geltende Arbeitgeberbescheinigung  für beide Erziehungsberechtigte (siehe Download-Bereich). Alleinerziehende Eltern benötigen entsprechend nur eine Arbeitgeberbescheinigung.

 

4. Nachdem Sie diese Unterlagen vollständig bei Ihrer zuständigen Einrichtungsleitung abgegeben haben, werden diese von uns geprüft, ob die rechtlichen Voraussetzungen für eine Notbetreuung vorliegen.

 

5. Die derzeitig geltenden Kriterien sind:

a) Ein Elternteil muss während der beantragten Betreuungszeit, im beantragten Betreuungszeitraum einer Tätigkeit im Bereich der kritischen Infrastruktur im Sinne von § 14 Absatz 3 (4. SARS-CoV-2-EindV) nachgehen.

 

b) Beide Arbeitgeber müssen in der Arbeitgeberbescheinigung in Orientierung an § 13 Absatz 2 Nr. 4 (4. SARS-CoV-2-EindV) unabhängig vom jeweiligen Tätigkeitsbereich erklären, dass die Ermöglichung flexibler Arbeitszeiten und Arbeitsgestaltung (z. B. Homeoffice) nicht gewährleistet werden kann.
 

6. Aufgrund der Fülle an Anträgen benötigen wir mindestens einen Arbeitstag, um Ihren Antrag abschließend zu prüfen.

 

7. Erst nach positiver Prüfung Ihres Antrages auf Notbetreuung, kann Ihr Kind in der Einrichtung notbetreut werden. Bitte planen Sie deshalb im Rahmen der Beantragung der Notbetreuung diese notwendige Bearbeitungszeit mit ein.

 

8. Aufgrund der geltenden Schutzvorschriften für Kitas und Horte dürfen maximal 5 Kinder pro Gruppenraum in unseren Einrichtungen notbetreut werden. Diese Vorschriften können unter Umständen dazu führen, dass es in den Einrichtungen mehr anspruchsberechtigte Kinder auf Notbetreuung geben wird, als Betreuungsplätze vorhanden sind. In diesem Fall dürften wir nach aktueller Rechtslage Anträge, die über der reduzierten Einrichtungskapazität liegen, nicht positiv bescheiden. Wir sind jedoch bereits mit unserer Fachaufsicht (Jugendamt des Landkreis Mansfeld-Südharz) in Kontakt, um für Sie Lösungen für derartige Situationen zu finden.

 

Wenn Sie Fragen zur Bearbeitung Ihrer Ausnahmegenehmigung haben, wenden sich bitte zuerst an Ihre Kindertageseinrichtung. Erst wenn die Einrichtungsleitung Ihnen nicht weiterhelfen kann, nehmen Sie Kontakt mit dem Eigenbetrieb auf.

 

Für Ihr Verständnis bedanke ich mich!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

gez. Arwed Reichelt

Betriebsleitung

[Ausnahmegenehmigung_Neu_Stand.20.04.2020]

[Arbeitgeberbescheinigung_Neu_stand.21.04.2020]

Foto zur Meldung: Hinweise für die Beantragung der Notbetreuung in unseren Einrichtungen
Foto: Hinweise für die Beantragung der Notbetreuung in unseren Einrichtungen

Erweiterung der Notbetreung ab dem 20.04.2020

(17. 04. 2020)

Sehr geehrte Eltern,

 

nach dem gestern Nachmittag veröffentlichen mittlerweile vierten Erlass der Landesregierung zur bestehenden Corona-Ausnahmesituation (siehe Downloadbereich) ergeben sich für Sie folgende zwei wichtige Änderungen:

1. Ab sofort muss nur noch ein Elternteil in einer Tätigkeit der kritischen Infrastruktur im Sinne von Absatz 2 Nr. 4 der 4. SARS-CoV-2-EindV tätig sein.

2. Die kritische Infrastruktur wurde explizit um den Bereich des allgemeinen Handels (Produktion, Groß- und Einzelhandel inkl. Zulieferung und Logistik) erweitert.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

gez. Arwed Reichelt

Betriebsleitung

 

[Vierte SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung]

Foto zur Meldung: Erweiterung der Notbetreung ab dem 20.04.2020
Foto: Erweiterung der Notbetreung ab dem 20.04.2020

Pressemitteilung zu den Osterfeiertagen unserer Gesundheitsministerin

(08. 04. 2020)

Sehr geehrte Eltern,

 

mit einem Offenen Brief hat sich Gesundheitsministerin Petra Grimm-Benne zu Beginn der Osterferien an die Sachsen-Anhalter und Sachsen-Anhalterinnen gewendet. Viele Fragen erreichen in diesen Tagen das Ministerium. Häufig geht es darum, was vor dem Hintergrund der geltenden Beschränkungen erlaubt ist und was nicht. Die Ministerin beantwortet dazu Fragen zu Themen wie Familien-Besuch und Osterausflug. Alle Informationen entnehmen Sie bitte der beigefügten Pressemitteilung.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

gez. Arwed Reichelt

Betriebsleitung

[Osterbrief Petra Grimm-Benne]

Foto zur Meldung: Pressemitteilung zu den Osterfeiertagen unserer Gesundheitsministerin
Foto: Pressemitteilung zu den Osterfeiertagen unserer Gesundheitsministerin

Wir bleiben in Kontakt!

(03. 04. 2020)

Liebe Kinder,

 

nun sind bereits schon mehr als zwei Wochen vergangen, dass wir unsere Kindertageseinrichtungen aufgrund der Corona-Pandemie schließen mussten.

 

Wir vermissen euch sehr und hoffen, dass wir bald wieder zusammen spielen, staunen, forschen und herumtoben können.

 

Bis dahin wollen wir mit euch über unsere Internetseite in Kontakt bleiben. Hier könnt ihr in den nächsten Tagen in kleinen Videos sehen, was eure Erzieher*innen in euer Kita oder eurem Hort so alles ohne euch machen.

 

Darüber hinaus werden wir uns hier regelmäßig melden, um euch ein paar Anregungen für die Zeit  zu Hause zu geben.

Wir werden ein paar spannende Angebote vorbereiten und diese ebenfalls auf Video aufnehmen. Diese kleinen Clips könnt ihr dann, vielleicht auch zusammen mit eurer ganzen Familie, anschauen und ausprobieren.

 

Herzliche Grüße

Eure Erzieher*innen

Foto zur Meldung: Wir bleiben in Kontakt!
Foto: Wir bleiben in Kontakt!

FAQ zum Thema Notbetreuung - Veränderungen aufgrund der 3. Eindämmungsnotverordnung LSA

(03. 04. 2020)

Sehr geehrte Eltern,

 

im Anhang finden Sie die Auswirkungen der 3. Eindämmungsverordnung auf die Notbetreuung in den Kitas und Horten anhand von FAQ beschrieben.

Bleiben Sie gesund!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

gez. Arwed Reichelt

Betriebsleitung

[FAQ Notbetreuung - Stand: 02.04.2020]

Aktion der Lutherstadt Eisleben: "Malt uns Euer schönstes Ei"

(03. 04. 2020)

Liebe Kinder,

bittet beteiligt Euch an der Osterbaum-Aktion unserer Stadtverwaltung.

Wie genau das funktioniert und was Ihr alles dafür tun müsst, könnt Ihr und Eure Eltern in der angehängten Pressemitteilung der Stadtverwaltung der Lutherstadt Eisleben genau nachlesen.

Viel Spaß und bleibt alle gesund!

 

Mit herzlichen Grüßen

 

gez. Arwed Reichelt

Betriebsleitung

[Pressemitteilung Aktion Osterbaum]

Foto zur Meldung: Aktion der Lutherstadt Eisleben: "Malt uns Euer schönstes Ei"
Foto: Osterbaum

Land ersetzt Elternbeiträge für April auch bei Notbetreuung

(01. 04. 2020)

Sehr geehrte Eltern,

 

auch für Familien, die die Notbetreuung in den Kindertagesstätten im April in Anspruch nehmen, ersetzt das Land die Elternbeiträge für den laufenden Monat. Das sieht eine Erweiterung des gemeinsamen Runderlasses von Sozial- und Innenministerium vor.

Die vollständige Pressemitteilung entnehmen Sie bitte dem Anhang.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

gez. Arwed Reichelt

Betriebsleitung

[Pressemitteilung LSA]

Foto zur Meldung: Land ersetzt Elternbeiträge für April auch bei Notbetreuung
Foto: Land ersetzt Elternbeiträge für April auch bei Notbetreuung

Sachsen-Anhalt erstattet Kommunen Einnahmeausfälle im Bereich der Kita-Elternbeiträge für April 2020

(27. 03. 2020)

Sehr geehrte Eltern,

 

hier die direkt zitierte Information aus dem Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration:

 

"Gleichzeitig hat die Landesregierung in ihrer heutigen Sitzung entschieden, den Gemeinden, die Eltern Beiträge aufgrund der infektionsschutzbedingten Schließungen der Kindertageseinrichtungen, erlassen (haben), diese Einnahmeausfälle zunächst für April 2020 zu erstatten. Damit stellt das Land sicher, dass die Kommunen diesbezüglich keine finanzielle Einbußen erleiden und Eltern nicht für nicht erbrachte Betreuungsleistungen zahlen müssen. Im Gegenzug ist die Fortsetzung der Finanzierungsleistung des Landes daran geknüpft, dass die Gemeinden ihren Anteil an Finanzierung ebenso unvermindert weiter erbringen.

In Anbetracht der vielfältigen und erfolgversprechenden Bemühungen vieler Verantwortlicher auf allen Ebenen und angesichts der Notwendigkeit, die Infrastruktur der Kinder- und Jugendhilfe mit ihren hervorragenden und unverzichtbaren Fachkräften auch für die Zukunft zu sichern, ersuche ich Sie nachdrücklich, Ihren Beitrag an der Finanzierung der Kindertagesbetreuung in Sachsen Anhalt weiter zu leisten."

 

gez. Reichelt

Betriebsleitung

Foto zur Meldung: Sachsen-Anhalt erstattet Kommunen Einnahmeausfälle im Bereich der Kita-Elternbeiträge für April 2020
Foto: Sachsen-Anhalt erstattet Kommunen Einnahmeausfälle im Bereich der Kita-Elternbeiträge für April 2020

Gemeinsame Regelung im Landkreis MSH zur Erhebung der Kostenbeiträge für die Benutzung der Kindertageseinrichtungen in der Corona-Krise

(26. 03. 2020)

Mitteilung der Oberbürgermeisterin Frau Jutta Fischer:

 

Festlegungen für die Erhebung der Kostenbeiträge der Eltern für die Benutzung der Kindertageseinrichtungen/Tagespflegestellen in der Lutherstadt Eisleben und deren Ortschaften


In der Bürgermeisterrunde bei der Landrätin des Landkreises Mansfeld – Südharz haben sich die Oberbürgermeister und Bürgermeister auf eine einheitlich Regelung geeinigt.
Lutherstadt Eisleben
Der Vollzug der Erhebung der Elternbeiträge für die Benutzung der Kindertageseinrichtungen in der Lutherstadt Eisleben für den Monat April 2020 wird ausgesetzt. Die Aussetzung des Vollzuges gilt nicht für Eltern, deren Kinder eine Notbetreuung in Anspruch nehmen.
Mit der Aussetzung des Vollzuges der Bescheide verzichtet die Lutherstadt Eisleben nicht auf die Zahlung. Für den Monat Mai wird zeitnah neu entschieden und mitgeteilt.
Die Lutherstadt Eisleben wird diese Beiträge im Lastschriftverfahren nicht einziehen
In Übereinstimmung mit allen Bürgermeistern des Landkreises fordern wir eine klare Aussage vom Land, wie mit diesen Beiträgen zu verfahren ist.
Was wir gerade erleben, ist eine absolute Ausnahmesituation, die wir nur gemeinsam meistern werden.
Wir bitten um Verständnis.

Foto zur Meldung: Gemeinsame Regelung im Landkreis MSH zur Erhebung der Kostenbeiträge für die Benutzung der Kindertageseinrichtungen in der Corona-Krise
Foto: Gemeinsame Regelung im Landkreis MSH zur Erhebung der Kostenbeiträge für die Benutzung der Kindertageseinrichtungen in der Corona-Krise

Aktuelle Änderungen zur Notbetreuung - ( 2. SARS-CoV-2-EindV)

(25. 03. 2020)

Sehr geehrte Eltern,

 

mit der Landesverordnung (Zweite SARS-CoV-2 Eindämmungsverordnung) haben sich ab sofort folgende Aspekte verändert:

1. Der Zeitraum für die Notbetreuung wurde auf den 19.04.2020 verlängert (bisher 13.04.2020). 

 

2. Die Notbetreuung für Eltern, die in der gesamten Infrastruktur zur medizinischen, veterinärmedizinischen, pharmazeutischen und pflegerischen Versorgung einschließlich der zur Aufrechterhaltung dieser Versorgung notwendigen Unternehmen (Bsp. Reinigungskräfte in Krankenhäusern), der Altenpflege, der amb. Pflegedienstleistungen, der Behindertenhilfe und Kinder- und Jugendhilfe, arbeiten, benötigen nur noch den Arbeitgebernachweis eines Elternteils.

Eine Notbetreuung für dieses Schlüsselpersonal i.S. des Abs. 3 Nr. 1 ist auch dann zu gewähren, unabhängig davon, ob der zweite Erziehungsberechtigte zum Schlüsselpersonal gehört.

 

Die Einrichtungsleitungen des Eigenbetriebes sind über die Änderungen informiert und werden diese ab sofort im Rahmen der Entscheidung, ob eine Notbetreuung möglich ist, berücksichtigen.

 

Achtung: 

Diese Erleichterung der Notbetreuung gilt nur für den obig beschriebenen Bereich der Gesundheitsversorgung. Für alle anderen Bereiche, wie z. B. öffentliche Verwaltung, Bundeswehr, Abwassertechnik etc. müssen weiterhin beide Erziehungsberechtigte zu den systemkritischen Schlüsselpersonal zählen, d. h. für eine Notbetreuung werden weiterhin zwei Arbeitgeberbescheinigungen benötigt.

 

Die neue Landesverordnung sowie die angepassten, für eine Notbetreuung notwendigen Formulare (Ausnahmegenehmigung, Arbeitgeberbescheinigung) finden Sie hier als Download.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

gez. Arwed Reichelt

Betriebsleiter

[Zweite SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung]

[Arbeitgeberbescheinigung]

[Ausnahmegenehmigung]

Foto zur Meldung: Aktuelle Änderungen zur Notbetreuung - ( 2. SARS-CoV-2-EindV)
Foto: Aktuelle Änderungen zur Notbetreuung - ( 2. SARS-CoV-2-EindV)

Änderungen des Besucherverkehrs

(21. 03. 2020)

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

 

die öffentlichen Gebäude der Stadtverwaltung der Lutherstadt Eisleben bleiben bis auf Widerruf ab Freitag, dem 20.03.2020, verschlossen. Dies gilt auch für den Verwaltungssitz des Eigenbetriebes Kindertageseinrichtungen der Lutherstadt Eisleben in der Grabenstraße 20 sowie für die zehn Kindertageseinrichtungen des Eigenbetriebes trotz laufender Notbetreuung.


Anliegen können bis auf Weiteres zunächst nur telefonisch, auf dem Postweg oder elektronisch per E-Mail vorgetragen werden.
Bürgerinnen und Bürger, die zwingend einen Termin in der Verwaltung des Eigenbetriebes benötigen, müssen diesen vorab telefonisch unter 03475/711 97 88 vereinbaren.
Wir bitten alle Bürgerinnen und Bürger um Verständnis, dass diese
Maßnahme vor dem Hintergrund der aktuellen Situation im Sinne des Gesundheitsschutzes notwendig ist.
Wir weisen nochmals darauf hin, alle sozialen Kontakte so gering wie möglich zu halten, um eine Ausbreitung des Corona-Virus – COVID 19 – zu verhindern.

 

gez. Reichelt

Betriebsleitung

Foto zur Meldung: Änderungen des Besucherverkehrs
Foto: Änderungen des Besucherverkehrs

FAQ - Kinderbetreuung + Beitragsrückerstattung

(19. 03. 2020)

Sehr geehrte Eltern,

 

im Anhang finden Sie die wichtigsten Fragen und Antworten im Zusammenhang mit den Auswirkungen des Coronavirus auf die Kinderbetreuung.

 

Zudem erreichen uns von Ihnen viele Anfragen zum Thema "Beitragsrückerstattung für die Zeit der Kita-und Hortschließungen". Wir verstehen Ihre Sorgen und sind an einer schnellen Lösung interessiert.

 

Nach aktueller Information des Jugendamtes des Landkreises Mansfeld-Südharz wird derzeit in der Landesregierung durch Frau Ministerin Grimm-Benne an Lösungen gearbeitet, wie eine Beitragsrückerstattung der Kita-Gebühren für die Zeit der Kita-Schließungen aussehen könnte. 

Sobald wir diesbezüglich konkret informiert werden, veröffentlichen wir diese Informationen hier auf unserer Homepage.

 

Für Ihr Verständnis bedanken wir uns!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

gez. Arwed Reichelt

Betriebsleitung

[FAQ-Corona vs. Kinderbetreuung]

Foto zur Meldung: FAQ - Kinderbetreuung + Beitragsrückerstattung
Foto: FAQ - Kinderbetreuung + Beitragsrückerstattung

Erlass des Ministeriums für Arbeit, Soziales und Integration zur Schließung der Kitas und Horte

(16. 03. 2020)

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

 

im Anhang finden Sie die aktuelle Pressemitteilung zum Erlass und den Erlass selbst zu Ihrer weiteren Information.

Nach dem Erlass dürfen ab Mittwoch, 18.03.2020, in unseren Einrichtungen nur Kinder betreut werden, die das zwölfte Lebensjahr noch nicht vollendet haben oder behindert und auf Hilfe angewiesen sind, wenn beide Erziehungsberechtigten des Kindes, im Falle einer oder eines allein Erziehungsberechtigten die oder der allein Erziehungsberechtigte, zur Gruppe der unentbehrlichen Schlüsselpersonen (systemkritische Berufe) gehören.

 

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an Ihre jeweilige Einrichtungsleitung.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

gez. Reichelt

Betriebsleitung

[Pressemitteilung Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration]

[Erlass Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration]

Foto zur Meldung: Erlass des Ministeriums für Arbeit, Soziales und Integration zur Schließung der Kitas und Horte
Foto: Erlass des Ministeriums für Arbeit, Soziales und Integration zur Schließung der Kitas und Horte

Informationen unseres Essenanbieters der Volksküche GmbH

(14. 03. 2020)

Informationsschreiben zur Schließung der Kita´s und Schulen

Sehr geehrte Kunden,

Sie haben es sicher mitbekommen, immer mehr Schulen und Kindertagesstätten werden in den nächsten
Tagen geschlossen.

Die Regelung, dass es überall eine "Notbetreuung" geben soll, macht die genaue Bestimmung des
Essenbedarfs für jede Einrichtung sehr schwierig.

Wir wissen also konkret für den Anfang der nächsten Woche noch nicht, welche "Notbetreuung" in welcher
Form durchgeführt wird und wieviele Kinder entsprechend mit Essen versorgt werden müssen.

Alle Eltern, welche wissen, dass Ihr(e) Kind(er) NICHT an einer "Notbetreuung" teilnehmen, bitten wir das
Essen abzubestellen. Bitte tun Sie dies per APP oder Online! Alternativ ist auch eine Email an
bestellung@volkskueche.de möglich, da wir diese zumindest nach und nach abarbeiten können.

Wir bitten Sie schon jetzt um Ihr Verständnis, dass unsere Bestell-Hotline überlastet sein wird.

Bitte erlauben Sie uns noch folgenden Hinweis, weil uns bereits entsprechende Anfragen erreicht haben.
Eine Lieferung der Kinder- oder Schulessen, einzeln verpackt zu Ihnen nach Hause, ist aus logistischen
Gründen nicht möglich.

Lassen Sie uns bitte gemeinsam besonnen mit der Situation umgehen. Wir arbeiten mit Hochdruck daran,
für alle auftretenden Situationen eine praktikable Lösung zu finden.

Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen

gez. Daniel Heller
Geschäftsführer

 

Foto zur Meldung: Informationen unseres Essenanbieters der Volksküche GmbH
Foto: Informationen unseres Essenanbieters der Volksküche GmbH

Elterninformation zur SARS-Covid-19 Prävention

(14. 03. 2020)

Um die Ausbreitung von SARS-Covid-19 durch Prävention einzudämmen wurde am 13.03.2020 durch die Landesregierung Sachsen Anhalt die Schließung der Kindertagesstätten im Land vom 16.03.2020 bis 13.04.2020 angeordnet.

 

Eine Notfallbetreuung ist möglich und wird auch durch unsere Einrichtung angeboten. Den hierfür notwendigen Antrag auf Ausnahmegenehmigung, sowie die damit verbundene Bescheinigung Ihres Arbeitgebers, sind ab kommenden Montag bei der Einrichtungsleitung erhältlich und bis zum 18.03.2020 vollständig ausgefüllt und unterschrieben an die Einrichtungsleitungen zurückzugeben. Alternativ können Sie sich die Unterlagen über unsere Homepage (www.kindertageseinrichtungen-eisleben.de) herunterladen.

Die Möglichkeit einer Notfallbetreuung betrifft Eltern bei denen beide Elternteile in systemkritischen Berufen tätig sind. Diese sind:

 

- Pflege, Gesundheit, Medizin (inkl. Unternehmen für Medizinprodukte)

- öffentliche Sicherheit wie Polizei, Justiz, Rettungsdienste, Feuerwehr und Katastrophenschutz

- Bundeswehr

- Lebensmittelversorgung:

  Landwirtschaft

  Ernährungswirtschaft

  Lebensmittelhandel

- Öffentliche Verwaltung

- Betriebe zur Aufrechterhaltung der Daseinsvorsorge:

Verkehrs- und Beförderungswesen,

 Gas-, Wasser- und  Elektrizitäts-

 versorgung,

 Müllabfuhr,

 Abwasserbeseitigung,

 Bildungseinrichtungen,

 Krankenhäuser,

 Friedhöfe,

 Schwimmbäder.

 

Ausnahmen für berufstätige alleinerziehende Eltern sind im Einzelfall möglich.

Lutherstadt Eisleben, 14.03.2020

 

Stand: 14.03.2020, 18:10 Uhr

gez.

Reichelt

Betriebsleitung

[Antrag Ausnahmegenehmigung]

[Arbeitgeberbescheinigung]

Foto zur Meldung: Elterninformation zur SARS-Covid-19 Prävention
Foto: Elterninformation zur SARS-Covid-19 Prävention

Kitas und Horte des Eigenbetriebes Kindertageseinrichtungen werden geschlossen

(13. 03. 2020)

Ab Montag, 16. März 2020 werden die vier Horte und sechs Kitas des Eigenbetriebes Kindertageseinrichtungen der Lutherstadt Eisleben geschlossen

Um die Infektionskette des Coronavirus weiter einzudämmen, hat die Landesregierung heute (13.03.2020) beschlossen, dass Schul-, Hort- und Kitakinder ab Montag, 16.03.2020 bis voraussichtlich zum 13.04.2020 zu Hause bleiben.

Der Kita- und Hortbetrieb an den sechs Kitas und vier Grundschulen der Lutherstadt Eisleben wird ab Montag, 16.03.2020 ausgesetzt.
Stellen Sie sicher, dass Ihr Kind außerhalb der Kita und des Hortes betreut wird.
Sollte dies ausnahmsweise nicht möglich sein, besteht unter Umständen eingeschränkt die Möglichkeit, eine Betreuung durch die Einrichtung zu organisieren.
Mit Rücksicht auf die erhöhte Infektionslage in den Einrichtungen wird die Betreuung an den Horten der Grundschulen im Notbetrieb und in kleinen Gruppen fortgesetzt.
Die gleichen Regelungen gelten für die sechs Kitas.

 

Bitte informieren Sie sich auch auf der Homepage der Lutherstadt Eisleben über Neuigkeiten zur Gefährdungslage.
http://www.eisleben.eu/


Stand 13.03.2020, 18.20 Uhr

 

gez.

Arwed Reichelt

Eigenbetriebsleitung

Foto zur Meldung: Kitas und Horte des Eigenbetriebes Kindertageseinrichtungen werden geschlossen
Foto: Kitas und Horte des Eigenbetriebes Kindertageseinrichtungen werden geschlossen

Start der Qualifizierung für Praxisbegleiter*innen im Eigenbetrieb Kindertageseinrichtungen

(17. 10. 2019)

Seit dem 02.10.2019 qualifizieren sich beim Paritätischen Bildungswerk Sachsen-Anhalt vier Erzieherinnen unseres Eigenbetriebs zu Praxisbegleiterinnen. Ziel dieser umfangreichen Ausbildung ist die Professionalisierung unserer internen Begleitung und Anleitung von Auszubildenden unterschiedlicher Ausbildungsrichtungen mit unterschiedlichen Eingangsvoraussetzungen und Vorerfahrungen.

Die Qualifizierung ist modular aufgebaut und umfasst insgesamt 3 Module mit 7 Präsenztagen und 28 Stunden Selbstlernphasen (zur Bearbeitung von konkreten, einrichtungsbezogenen Aufgabenstellungen).

 

 

 

[Link zur Qualifizierung beim paritätischen Bildungswerk:]

Foto zur Meldung: Start der Qualifizierung für Praxisbegleiter*innen  im Eigenbetrieb Kindertageseinrichtungen
Foto: Start der Qualifizierung für Praxisbegleiter*innen im Eigenbetrieb Kindertageseinrichtungen