BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Drucken
 

Kreativ-Kindertagesstätte "Gänseblümchen"

Kommissarische Leitung Frau Sarah Völke

Magdeburger Str. 3
06295 Lutherstadt Eisleben

Telefon (03475) 682668

E-Mail E-Mail:

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
6.00 Uhr - 17.00 Uhr

Die Kindertagesstätte befindet sich im Wohngebiet Helbraer Straße / Gerbstedter Straße.

 

In unserer Einrichtung stehen 75 Plätze für Kinder von 9 Wochen bis zum Schuleintritt  zur Verfügung. Schwerpunkt unserer Arbeit ist neben der Umsetzung des Bildungsprogammes Kita - elementar die Förderung der Kreativität.

 

Dafür stehen verschiedenen Angebote zur Verfügung, wie ein Theaterraum mit Musikecke, ein Kreativraum, ein Raum zum Bauen und Konstruieren sowie  ein Rollenspielraum.

 

Für die Kinder von 0 - 3 Jahren stehen eigene  Räume zur Verfügung. Die Ausstattung bietet unseren Kindern vielfältige Lern– und Erfahrungsmöglichkeiten.

 

Für Kinder ab dem 18. Lebensmonat bieten wir, in Zusammenarbeit mit der Musikschule „Buzziol“, einmal wöchentlich die musikalische Frühförderung an.

 

Weiterhin steht eine großzügige Freifläche in ruhiger Lage, umgeben von viel Grün zur Verfügung. Im Außenspielbereich stehen attraktiven Spielgeräten bereit.


Download-Bereich:

Unser Steckbrief

 


 


Aktuelle Meldungen

Informationsschreiben an Eltern und pädagogische Fachkräfte zum Regelbetrieb in KiTas ab dem 27.08.2020

(29. 08. 2020)

Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Mitarbeiter*innen,

 

gemäß § 12 Abs. 2 Satz 2 der "Siebten Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Sachsen-Anhalt" vom 30.06.2020 in Verbindung mit dem Erlass des Ministeriums für Arbeit, Soziales und Integration "Wiederaufnahme des Regelbetriebes in Kindertageseinrichtungen des Landes Sachsen-Anhalt unter Bedingungen zur Pandemie" vom 21.08.2020 erfolgt die Betreuung, Bildung und Erziehung in den Kindertageseinrichtungen ab dem 27.08..2020 wieder im Regelbetrieb.

 

In diesem Zusammenhang hat Sozialministerin Grimm-Benne mit Schreiben vom 27.08.2020 die pädagogischen Fachkräfte in den Kindertageseinrichtungen und die Eltern insbesondere über wichtige Elemente des Hygieneschutzes informiert. Dieses Schreiben finden Sie im Download-Bereich.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

gez. A. Reichelt

Betriebsleitung

[Schreiben Sozialministerin Frau Grimm-Benne]

Foto zur Meldung: Informationsschreiben an Eltern und pädagogische Fachkräfte zum Regelbetrieb in KiTas ab dem 27.08.2020
Foto: Informationsschreiben an Eltern und pädagogische Fachkräfte zum Regelbetrieb in KiTas ab dem 27.08.2020

Elterninformationen zum Regelbetrieb ab dem 27. August 2020

(26. 08. 2020)

Sehr geehrte Eltern,

 

ab dem 27.08.2020 wechseln die Kindertageseinrichtungen des Eigenbetriebes in den Regelbetrieb.

 

Dadurch können wir Ihnen in unseren Kitas und Horten wieder, wie vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie, die normalen Öffnungszeiten anbieten.

 

Bitte beachten Sie, dass weiterhin zwingend die Hygieneregeln einzuhalten sind. In jeder Kita und und in jedem Hort gelten neben den allgemeinen Regeln, wie z. B. dem Abstandsgebot von 1,5 m oder dem regelmäßigen Händewaschen insbesondere für das Tragen des Mund-Nasen-Schutzes spezifische Regeln. 

 

Zudem sind für das Betreten des Geländes der Grundschulen, in welchen unsere Horte untergebracht sind, noch die jeweiligen Hygieneregeln der Schule zu beachten.

 

Bitte informieren Sie sich deshalb vor Ihrem Besuch unserer Kindertageseinrichtungen bspw. an den Aushängen oder bei unseren pädagogischen Fachkräften.

 

Für Ihre Kooperation bedanke ich mich im Voraus!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

A. Reichelt

Betriebsleitung

Foto zur Meldung: Elterninformationen zum Regelbetrieb ab dem 27. August 2020
Foto: Elterninformationen zum Regelbetrieb ab dem 27. August 2020

Elterninformation Kreativ-Kita "Gänseblümchen": Wechsel in der Kita-Leitung

(15. 08. 2020)

Sehr geehrte Eltern,

 

zum 17.08.2020 wird die kommissarische Leitung der Kreativ-Kita "Gänseblümchen" von Frau Windischmann auf Frau Völke übertragen.

 

Ich wünsche Frau Völke auf ihrer neuen Leitungsposition viel Erfolg.

 

Zugleich möchte ich mich bei Frau Windischmann für Ihre geleistete Arbeit als kommissarische Leiterin bedanken.

Frau Windischmann wechselt wieder zurück in Ihre  Stamm-Kita "Haus Sonnenschein", um den bevorstehenden Umzug in die neu sanierten Räumlichkeiten in der Fröbelstraße mit vorzubereiten.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

gez. Arwed Reichelt

Betriebsleitung

Foto zur Meldung: Elterninformation Kreativ-Kita "Gänseblümchen": Wechsel in der Kita-Leitung
Foto: Elterninformation Kreativ-Kita "Gänseblümchen": Wechsel in der Kita-Leitung

Elterninformation zu Urlaubsreisen in Risikogebiete

(30. 07. 2020)

Sehr geehrte Eltern,

 

bitte beachten Sie das Informationsschreiben im Downloadbereich hinsichtlich notwendiger Regelungen bei einer Urlaubsreise in ein Risikogebiet.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

gez. Arwed Reichelt

Betriebsleiter

[Elternbrief - Urlaubsreisen in Risikogebiete]

Foto zur Meldung: Elterninformation zu Urlaubsreisen in Risikogebiete
Foto: Elterninformation zu Urlaubsreisen in Risikogebiete

Eine wichtige Etappe ist geschafft - Neugestaltung der Außenanlagen in der Kreativ-Kita "Gänseblümchen"

(20. 06. 2020)

Gemeinschaftsprojekt Spielplatz

 

Heiko Weise ist Vater von zwei Kindern. Eines besucht die Grundschule. Der jüngste Spross der Familie ist in der Kreative-Kita „Gänseblümchen“ in der Magdeburger Straße.

Wenn Heiko Weise den Kleinen nachmittags vom Spielplatz abgeholt hat, hat er sich ein ums andere Mal gedacht, dass man doch da mal was machen könnte, im Spielplatzbereich der Kita. Ohne viel Geld, ohne viel Aufwand. Hat er sich gedacht.

Dann hat er "nur mal so" geholfen, ein Klettergerüst aufzubauen; und dann eine Rutsche aufzustellen.

 

Und dann haben sich 15 Eltern im vergangenen Jahr zum Arbeitseinsatz an einem Samstag auf dem Kindergartenspielplatz getroffen. Grundidee, ganz klar, alle packen an, alle machen etwas  - dann kann ganz einfach etwas Großes entstehen. Hat er sich so gedacht. Einfach so.

Wie so oft im Leben sind Theorie und Praxis nicht immer ganz „passig“. Nach dem Subbotnik hatte sich auf dem Spielplatz schon sehr viel getan. Aber irgendwie ließ Heiko Weise das ganze Areal dann nicht mehr los.

Mittlerweile hat der Eisleber Unternehmer Holzhackschnitzel als Fallschutz für den Bereich rund um das Klettergerüst (das, was er im vergangenen Jahr aufgebaut hatte) angeliefert, Rundhölzer als Begrenzung für die einzelnen Spielbereiche gesetzt, Muttererde für den Erdtunnel mit Kletterhügel aufgeschüttet, zwei Hochbeete aufgebaut, eine Rutsche in den Hang gebaut, Rasenborte gesetzt, Wege gepflastert …

Fehlt nur noch ein Aufstieg und die Rutsche für den Kletterhügel. Nur noch. Warum macht er das alles?

 

Das hat sich auch Maria Grenzdörfer, stellvertretende Leiterin der Kita, bei sich so gedacht. Warum? - „Nur wegen der Kinder“, sagt der Familienvater. Einfach so. Und: „Ich konnte doch nicht mittendrin aufhören.“ Nein, konnte er nicht. Das Ergebnis aber kann sich sehen lassen.

Der Kita-Spielplatz hat sich sichtlich verändert. Vor Kurzem wurde "noch" Rollrasen gepflanzt. Drei Hausmeister aus den Kindereinrichtungen der Stadtverwaltung Lutherstadt Eisleben haben beim Verlegen geholfen. Die Regengüsse der vergangenen Tage kommen dem grünen Teppich zu pass. Und der Rollrasen kommt von Andreas Dümmler vom Verband der Gartenfreunde Mansfelder Land - Eisleben e.V.; besser gesagt das Geld dafür. Dümmler selbst engagiert sich sehr in einem Naturprojekt der Kita.

Der Gartenfreund hat sich auch des Kletterturms vom Spielplatz angenommen. Weil er ihn reparieren möchte - neuer Schliff, neue Farbe, Kaputtes ersetzen und dann wieder aufstellen.

 

Das Gemeinschaftsprojekt, an dem auch andere Eltern und Gartenfreunde eine Aktie haben, neigt sich langsam dem Ende zu. Einem Ende, das sich sehen lassen kann. Freilich anderes, als sich das Heiko Weise am Anfang vorgestellt hat. Möchte er mal überschlagen, was das alles gekostet hat?- Heiko Weise winkt ab. Lieber nicht.

In wenigen Wochen soll der Spielplatz eröffnet werden. Ende Juli hat Maria Grenzdörfer anvisiert. Ein „Dankeschönfest“ war geplant. Eigentlich. Ob und wie das unter den derzeitigen Bedingungen stattfinden kann, ist allerdings ungewiss. Ihr Wunsch bleibt: „Wir möchten so sehr, dass auch unsere Vorschulkinder, bevor sie die Einrichtung verlassen, noch in den Genuss kommen, auf dem neuen Spielplatz zu spielen. Sie haben in den vergangenen Wochen so viele Einschränkungen hinnehmen müssen.“

Foto zur Meldung: Eine wichtige Etappe ist geschafft - Neugestaltung der Außenanlagen in der Kreativ-Kita "Gänseblümchen"
Foto: Eine wichtige Etappe ist geschafft - Neugestaltung der Außenanlagen in der Kreativ-Kita "Gänseblümchen"

Pressemitteilung - Zwei Wochen im eingeschränkten Regelbetrieb - Kindereinrichtungen ziehen erstes Resümee

(13. 06. 2020)

Wie sieht ein Kindergartenalltag im eingeschränkten Regelbetrieb eigentliche aus?

 

Regelbetrieb, das klingt nach Normalität. Doch „normal“ ist in den Zeiten von „Corona“ ein sehr weit gefasster Begriff. Seit 2. Juni 2020 dürfen alle Kinder wieder in den Kindereinrichtungen betreut werden. Alle, uneingeschränkt.

 

Eingeschränkt ist der Alltag allerdings dennoch. Abstandsregeln, geschlossene Gruppen, umfangreiche Hygienemaßnahmen – ein logistischer Meisterakt, der allen Beteiligten viel abfordert. „Aktuell (mit Stand 10. Juni) betreuen wir 440 Kinder in den zehn Einrichtungen in der Trägerschaft der Lutherstadt Eisleben“, erläutert Arwed Reichelt, Leiter des EB Kindertagesstätten der Lutherstadt Eisleben. 75 Prozent der Betreuungsverträge werden in den Kindertagesstätten abgerufen, 40 Prozent in den Horten.

 

Betreuungsverträge insgesamt hat der EB 731 geschlossen. Dass die Betreuungszahlen in den Horten noch so gering sind, liegt schlichtweg daran, dass noch nicht alle Grundschulen der Lutherstadt Eisleben wieder im Vollbetrieb laufen. Das ändert sich allerdings in den nächsten Wochen.

Die Herausforderungen, die die Kindereinrichtungen in den vergangenen zwei Wochen zu stemmen hatten, werden dann nicht geringer. Die permanente und konsequente Umsetzung der Hygieneregeln ist nur eine davon.

 

Die separierte Gruppenbetreuung lässt nicht viel Spielraum in der Personaldecke zu. „Wir haben Mitarbeiterinnen, die im normalen Arbeitsablauf vormittags in einer Kita arbeiten und nachmittags in der Hortbetreuung“, schildert der Eigenbetriebsleiter die herkömmliche Betreuungssituation. Nun sind die Kita und die drei Horte in der Lutherstadt Eisleben räumlich voneinander getrennt. Nach der derzeitiger Verordnung müssen die Erzieherinnen allerdings in ihren Räumlichkeiten mit festen Gruppen verbleiben, dürfen weder Gruppe noch Räumlichkeit wechseln. Das betrifft zehn Erzieherinnen, die nicht zwischen Hort und Kita täglich wechseln dürfen. Verbleiben diese in der Kita – fehlt qualifiziertes Betreuungspersonal im Hort; bleiben die Erzieherinnen im Hort, fehlen diese in der Kita – die Mitarbeiterinnen dort kompensieren dies mit dem Aufbau an Mehrstunden auf. Das kann nur bedingt langfristig so organisiert werden.

 

Hinzu kommen als Risikogruppe attestierte Erzieherinnen und saisonal bedingter Krankenstand. „Wir arbeiten mit 80 Prozent der personellen Kapazitäten“, so Reichelt. Ein Zustand, den er sehr kritisch sieht und deshalb mit dem Kuratorium und den jeweiligen Elternvertretern besprechen möchte. „Wir müssen notwendige Anpassungen vornehmen, um unter den derzeitig bestehenden Regeln langfristig einen geregelten Ablauf in den Einrichtungen gewährleisten zu können“. Man habe deshalb die vergangenen zwei Wochen genau analysiert.

Jetzt gilt es die Ressourcen dauerhaft zu erhalten. Der Hortbetrieb ist abgesichert. In den Kindertagesstätten stehen die Erzieher*innen in engen Absprachen mit den Eltern. Und auch, wenn jedes Kind wieder Anspruch auf eine Betreuung hat, klären die Erzieherinnen die zwingende Notwendigkeit dieser ab.

 

Denn, vielen Eltern sei es nicht bewusst, was ein eingeschränkter Regelbetrieb bedeutet. Das heißt nämlich nicht, dass alles so laufen kann wie früher. Wer auf die Kita-Betreuung nicht angewiesen ist, sollte seine Kinder weiter zu Hause lassen. So sehe es die Eindämmungsverordnung des Landes trotz der Lockerungen vor.

 

Arwed Reichelt kann indes nicht genug betonen, dass sich eine Vielzahl der Elternschaft vernünftig und verständnisvoll, ja, solidarisch mit den Kindereinrichtungen zeigt und das unermüdliche Engagement der Mitarbeiterinnen honorieren.

 

„Die Situation ist nicht einfach, nicht für die Erzieherinnen, nicht für die Eltern und schon gar nicht für die Kinder. Wir haben bisher immer Lösungen für jede spezielle Herausforderungen gefunden. Wenn es uns jetzt noch gelingt, eine moderate Anpassung in den Öffnungszeiten der Kindereinrichtungen vorzunehmen, dann können wir langfristige ein konstante Betreuung garantieren.“

Foto zur Meldung: Pressemitteilung - Zwei Wochen im eingeschränkten Regelbetrieb - Kindereinrichtungen ziehen erstes Resümee
Foto: Pressemitteilung - Zwei Wochen im eingeschränkten Regelbetrieb - Kindereinrichtungen ziehen erstes Resümee

Verbindliche Öffnungszeiten ab dem 02.06.2020 für unsere KiTas

(29. 05. 2020)

Sehr geehrte Eltern,

 

endlich haben wir die für unsere Planung noch notwendigen Entscheidungen unserer Fachaufsicht und des Gesundheitsamtes erhalten und können Ihnen ab den 03.06.2020 wieder erweiterte Öffnungszeiten im Rahmen des eingeschränkten Regelbetriebes in allen unseren Einrichtungen anbieten. Die genauen Zeiten für Ihre KiTa entnehmen Sie bitte der Übersicht im Download-Bereich.

 

Bitte beachten Sie ab dem 02.06.2020 die notwendigen Abstands- und Hygieneregeln insbesondere beim Bringen und Abholen Ihrer Kinder in unseren Einrichtungen.

 

Ich wünsche Ihnen ein angenehmes Pfingstfest und bleiben Sie gesund!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

gez. Arwed Reichelt

[Öffnungszeiten KiTas ab 02.06.2020]

Foto zur Meldung: Verbindliche Öffnungszeiten ab dem 02.06.2020 für unsere KiTas
Foto: Verbindliche Öffnungszeiten ab dem 02.06.2020 für unsere KiTas

Wichtige Elterninformationen für die Umsetzung des eingeschränkten Regelbetriebes ab dem 02.06.2020 in unseren Kitas

(28. 05. 2020)

Sehr geehrte Eltern,

 

bitte beachten Sie den beigefügten Elternbrief im Download-Bereich.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

gez. Arwed Reichelt

Betriebsleitung

[Elternbrief]

Foto zur Meldung: Wichtige Elterninformationen für die Umsetzung des eingeschränkten Regelbetriebes ab dem 02.06.2020 in unseren Kitas
Foto: Wichtige Elterninformationen für die Umsetzung des eingeschränkten Regelbetriebes ab dem 02.06.2020 in unseren Kitas

Elternbrief des Ministeriums für Arbeit, Soziales und Integration zum eingeschränkten Regelbetrieb in den Kitas ab dem 02.06.2020

(25. 05. 2020)

Sehr geehrte Eltern,

 

im Download-Bereich finden sind einen Brief unserer Ministerin Frau Grimm-Benne.

Das Ministerium hat uns gebeten, den Brief an Sie weiterzuleiten.

 

In den nächsten Tagen werden wir Ihnen mitteilen, wie die Kitas und Horte des Eigenbetriebes in der Woche nach Pfingsten geöffnet sein werden und worauf Sie insbesondere in den Bring- und Abholsituationen besonders achten sollten, um die weiterhin notwendigen Hygienevorschriften umzusetzen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

gez. Arwed Reichelt

Betriebsleitung

[Elternbrief]

Foto zur Meldung: Elternbrief des Ministeriums für Arbeit, Soziales und Integration zum eingeschränkten Regelbetrieb in den Kitas ab dem 02.06.2020
Foto: Elternbrief des Ministeriums für Arbeit, Soziales und Integration zum eingeschränkten Regelbetrieb in den Kitas ab dem 02.06.2020

Erste Hinweise zum eingeschränkten Regelbetrieb ab dem 02.06.2020

(22. 05. 2020)

Sehr geehrte Eltern,

 

um ab dem 02.06.2020  den  eingeschränkten Regelbetrieb in den Kitas und Horten des Eigenbetriebes erfolgreich durchführen zu können, d. h. allen Kindern wieder die Möglichkeit zu geben, ihre vertraute Kindertagesstätte zu besuchen, benötigen wir Ihre Unterstützung in der Umsetzung und Einhaltung der Hygieneregeln.

 

Zudem kann es in einigen Einrichtungen zu einer Verkürzung der Öffnungszeiten kommen.

 

Wir werden Sie ab Mitte nächster Woche im Detail mittels eines Elternbriefes bzw. über unsere Homepage informieren, was Sie insbesondere beim Bringen und Abholen Ihres Kindes zu beachten haben und wie sich die Öffnungszeiten Ihrer Kindertageseinrichtung ggf. verändern werden.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

gez. Arwed Reichelt

Betriebsleitung

 

Foto zur Meldung: Erste Hinweise zum eingeschränkten Regelbetrieb ab dem 02.06.2020
Foto: Erste Hinweise zum eingeschränkten Regelbetrieb ab dem 02.06.2020

Änderung der Notbetreuung in Kindertageseinrichtungen und Tagespflegestellen des Landes Sachsen-Anhalt

(18. 05. 2020)

Sehr geehrte Eltern,

 

per 18.05.2020 gelten neue Regeln im Rahmen der Notbetreuung Ihrer Kinder.

Die in dem Erlass vorgenommenen Veränderungen dienen der Vorberei­tung des Übergangs von der erweiterten Notbetreuung in den eingeschränkten Regelbetrieb in den Kindertageseinrichtungen, der im Rahmen der 6. SARS- CoV-2-Eindämmungsverordnung vorgesehen werden soll.

Die bisher vorgeschriebenen maximalen Gruppengrößen (6 Kinder in der Krippe/ 12 Kinder im Kindergarten /15 Kinder im Hort) werden ab sofort abgeschafft.

Hierdurch wird es für uns etwas einfacher mit den begrenzten Räumlichkeiten eine Notbetreuung zu organisieren. 

Trotzdem ist es weiterhin unbedingt notwendig, dass Sie wie bisher, wöchentlich die Betreuungszeiten Ihres Kindes individuell mit Ihrer Einrichtung absprechen, weil uns aufgrund der weiterhin geltenden Hygieneregeln nicht ausreichend Erzieherinnen und Erzieher zur Verfügung stehen. 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

gez. Arwed Reichelt

Betriebsleitung

Foto zur Meldung: Änderung der Notbetreuung in Kindertageseinrichtungen und Tagespflegestellen des Landes Sachsen-Anhalt
Foto: Änderung der Notbetreuung in Kindertageseinrichtungen und Tagespflegestellen des Landes Sachsen-Anhalt

Unterstützungsangebot für Eltern

(11. 05. 2020)

Sehr geehrte Eltern,

 

die aktuelle Situation stellt uns alle weiterhin vor besondere Herausforderungen. Zeit mit der Familie zu verbringen, ist eine wichtige Zeit. Nur wie sieht es denn aus, wenn Eltern im Homeoffice den Spagat zwischen Beruf und Familie meistern müssen? Oder Alleinerziehende/Eltern nach dieser langen Zeit mit der Betreuung ihrer Kinder rund um die Uhr an ihre eigenen Grenzen geraten? Wir möchten Sie dabei gerne unterstützen, Antworten auf Ihre Fragen zu finden und gemeinsam Lösungen zu finden.

Die Landesregierung orientiert sich durch die Fünfte Eindämmungsverordnung allmählich an den Bedürfnissen der Familien und Kinder und erweitert die Bedingungen für die Notbetreuung. Wir sind uns sicher, dass Sie als Mutter und Sie als Vater ihr Bestes geben. Dennoch wird es auch bei Ihnen Momente geben, da sehnt man sich nach Unterstützung - z. B. ein Gespräch während eines Spaziergangs, um auf eigene Wünsche und Erwartungen aufmerksam zu machen.
Wir möchten Sie einladen, die Angebote der KiTa-Sozialarbeiterinnen anzunehmen. Wird Ihr Kind in der KiTa "Apfelbäumchen" oder in der Kreativ-KiTa "Gänseblümchen" betreut?  Frau Sieg (KiTa "Apfelbäumchen) und Frau Becker-Schulz (Kreativ-KiTa "Gänseblümchen") sind für Sie da, um offene Fragen zu besprechen und Sie zu unterstützen.
Frau Sieg ist telefonisch unter 0151/432 47 864 zu erreichen und Frau Becker-Schulz erreichen Sie unter 0151/677 28 249

"An wen wende ich mich, wenn mein Kind in eine andere KiTa geht?" Ihre Frage ist berechtigt und klar formuliert.

Sie können sich gerne vertrauensvoll an die Bezugserzieherin Ihres Kindes oder an die Leiterin der Kindertagesstätte wenden. Schildern Sie vorab telefonisch Ihre Erwartungen und vereinbaren Sie einen Termin für ein persönliches Gespräch. Sie erhalten umgehend Unterstützung, um unter anderem den Antrag auf Ausnahmegenehmigung  beim zuständigen Jugendamt zu stellen. Sie können das entsprechende Formular auf der Homepage downloaden.
Oder Sie melden sich direkt beim Jugendamt des Landkreises. Der Allgemeine Soziale Dienst (ASD) wird Ihnen bei Ihrem Anliegen behilflich sein. Wenden Sie sich bitte telefonisch an die Bezirkssozialarbeiterinnen für den Bereich Lutherstadt Eisleben:
03464/535 34 14

03464/535 34 18

 

Vielen Dank für Ihr Vertrauen - das Wohl Ihrer Kinder ist unser gemeinsames Ziel!   
    
Mit freundlichen Grüßen aus der Lutherstadt Eisleben


gez. Sabine Ehrenberg
Fachberaterin/QM-Koordinatorin

Foto zur Meldung: Unterstützungsangebot für Eltern
Foto: Unterstützungsangebot für Eltern

Tag der Kinderbetreuung am 11.05.2020

(11. 05. 2020)

Sehr geehrte Erzieherinnen und Erzieher,

 

der heutige Tag der Kinderbetreuung findet in den Einrichtungen unseres Eigenbetriebes unter außergewöhnlichen Bedingungen statt. Die Kitas und Horte sind bis auf Ausnahmen zur Notbetreuung geschlossen:

 

Trotzdem – und vielleicht wird das auch in dieser besonderen Situation einmal mehr deutlich – ist der bundesweite Aktionstag gerade jetzt ein guter Zeitpunkt, um Ihnen, unseren Fachkräften in den Kindertageseinrichtungen DANKE zu sagen.

 

Denn: Sie sind weiterhin da, stehen häufig mit den Kindern und deren Familien in Kontakt, schreiben Briefe, schicken E-Mails oder produzieren sogar eigene Videos mit kreativen Ideen für Freizeitaktivitäten zu Hause.

 

Vielen, vielen Dank für Ihr tägliches Engagement und bleiben Sie gesund!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

gez. Arwed Reichelt

Betriebsleitung

Foto zur Meldung: Tag der Kinderbetreuung am 11.05.2020
Foto: Tag der Kinderbetreuung am 11.05.2020

Mitmachangebot: Kreativ-Kita "Gänseblümchen" - Wer ist der beste Pilot?

(09. 05. 2020)

Kreativ-Kita "Gänseblümchen" - Wer ist der beste Pilot?

Kreativ-Kita "Gänseblümchen"- Elsi´s Spielhütte (Puppentheater)

(09. 05. 2020)

Kreativ-Kita "Gänseblümchen"- Elsi´s Spielhütte (Puppentheater)

Mitmachangebot: Kreativ-Kita "Gänseblümchen" - Baustraße

(09. 05. 2020)

Mitmachangebot: Kreativ-Kita "Gänseblümchen" - Baustraße

Mitmachangebot: Kreativ-Kita "Gänseblümchen" - Wasserexperiment

(09. 05. 2020)

Mitmachangebot: Kreativ-Kita "Gänseblümchen" - Wasserexperiment

Vorübergehender Wechsel der Kita-Leitung in der Kreativ-Kita "Gänseblümchen"

(27. 04. 2020)

Sehr geehrte Eltern,

 

ab dem 27.04.2020 übernimmt vorübergehend Frau Kerstin Windischmann  die Leitung der Kreativ-Kita "Gänseblümchen", bis die bisherige Leiterin, Frau Ava Ziervogel, wieder aus ihrer Elternzeit zurückgekehrt ist.

Wir wünschen Frau Windischmann und natürlich auch Frau Ziervogel für die nächste Zeit viel Erfolg und alles erdenklich Gute.

Mit freundlichen Grüßen

 

gez. Arwed Reichelt

Betriebsleitung

 

 

Wir denken an Euch! Die Kreativ-Kita "Gänseblümchen"

(14. 04. 2020)

 

Wir denken an Euch!  Die Kreativ-Kita "Gänseblümchen"

Mitmachangebot: Kreativ-Kita "Gänseblümchen" - Puzzle

(09. 04. 2020)

Kreativ-Kita "Gänseblümchen" - Puzzle

Kreativ-Kita "Gänseblümchen" ist wieder telfonisch erreichbar!

(07. 04. 2020)

Sehr geehrte Eltern,

 

Sie können uns jetzt wieder telefonisch unter 03475/68 26 68 erreichen.

 

Ihr Erzieherteam

Kreativ-Kita "Gänseblümchen"

Telefonanlage Kreativ-Kita "Gänseblümchen" ist defekt! Wir kümmern uns darum!

(07. 04. 2020)

Sehr geehrte Eltern,

 

aktuell ist unsere Telefonanlage in der Kreativ-Kita "Gänseblümchen" ausgefallen. Wenn Sie telefonischen Kontakt suchen, rufen Sie bitte in der Kita "Apfelbäumchen" (03475/602268) an.

 

Danke für Ihr Verständnis!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Das Team der Kreativ-Kita "Gänseblümchen"

Aktion der Lutherstadt Eisleben: "Malt uns Euer schönstes Ei"

(03. 04. 2020)

Liebe Kinder,

bittet beteiligt Euch an der Osterbaum-Aktion unserer Stadtverwaltung.

Wie genau das funktioniert und was Ihr alles dafür tun müsst, könnt Ihr und Eure Eltern in der angehängten Pressemitteilung der Stadtverwaltung der Lutherstadt Eisleben genau nachlesen.

Viel Spaß und bleibt alle gesund!

 

Mit herzlichen Grüßen

 

gez. Arwed Reichelt

Betriebsleitung

[Pressemitteilung Aktion Osterbaum]

Foto zur Meldung: Aktion der Lutherstadt Eisleben: "Malt uns Euer schönstes Ei"
Foto: Osterbaum

Zufahrstweg zu den Kindertageseinrichtungen in der Magdeburger Straße durch Sperrpfosten gesichert

(18. 10. 2019)

Wie am 19.08.2019 in der Mitteldeutschen Zeitung bereits berichtet wurde, entstanden in der Vergangenheit durch z. T. sehr rücksichtsloses Fahr- und Parkverhalten von einigen Bürgerinnen und Bürgern auf dem Zufahrtsweg zu den Kindertageseinrichtungen immer wieder Gefährdungssituationen für Kinder und ihre Eltern, während diese die aktuell drei Kindertageseinrichtungen vor Ort besuchten wollten oder auf dem Weg nach Hause waren. Ab sofort ist die Durchfahrt auf dem Zufahrtsweg außer für Lieferverkehr verkehrsrechtlich verboten. Zusätzlich zu dem Durchfahrtsverbot wurde ein Sperrpfosten aufgestellt.   

Foto zur Meldung: Zufahrstweg zu den Kindertageseinrichtungen in der Magdeburger Straße durch Sperrpfosten gesichert
Foto: Zufahrstweg zu den Kindertageseinrichtungen in der Magdeburger Straße durch Sperrpfosten gesichert